Singen hält wirklich jung

Berlin: Neustrelitzer Treff |

Mit 89 Jahren noch Chorleiterin bei den "Herbstzeitlosen"

Singen macht nicht nur Spaß, es hat auch viele gesundheitliche Vorteile.
Das weiß man aus Erfahrung, aber inzwischen auch aus zahlreichen medizinischen Studien. Menschen, die regelmäßig singen, sind meist zufriedener und ausgeglichener als Nichtsänger. Ihr Immunsystem ist stabiler und kann Krankheiten besser abwehren. Beim Singen werden durch das tiefere Atmen die Rückenmuskeln gekräftigt und die Lunge gestärkt. Da beim Singen Melodie und Text immer wieder reproduziert werden, entstehen neue Verbindungen im Gehirn, das kann Sänger auch klüger machen, aber vor allem ihr Gedächtnis trainieren. Und nicht zuletzt ergaben die Studien, dass Sänger sogar eine deutlich höhere Lebenserwartung haben.

Die vermutlich älteste Singegruppe Berlins


Ein überzeugendes Beispiel dafür bieten die „Herbstzeitlosen“ mit ihrer Chorleiterin Inge Perleberg, die mit 89 noch genauso schwungvoll singt und dirigiert, wie vor 25 Jahren. Die Herbstzeitlosen selbst bezeichnen sich nicht als Chor, sondern als Singegruppe. Zwar mit Sicherheit die älteste in Berlin mit einem Altersdurchschnitt von 78 Jahren , aber gefühlten 35. Die 18 Frauen und 2 Männer treffen sich regelmäßig zum Singen, erfreuen mit ihrem Gesang auch andere bei Veranstaltungen oder Kiezfesten und das seit mehr als 30 Jahren.
Viele haben auch früher schon regelmäßig gesungen, wie Inge Perleberg, die mit 9 Jahren Mitglied im Kinderchor des bekannten Mozartchores wurde, später im Jugendchor der Stadt Berlin und im Eisenbahner-Chor sang .Und auch heute noch braucht sie das Singen, die Musik, …“weil es einfach Spaß macht“, wie sie betont. Deshalb profitiert auch der Seniorenchor der Schostakowitsch-Musikschule von ihrem immer noch klaren Sopran, genauso wie die Musikschule an der Feuerwache, wo sie mit einer Altistin Duette singt. „Außerdem trainiert es das Gedächtnis“, unterstreicht sie „wenn ich singe, kommen die Texte automatisch“. Eine reife Leistung bei 150 bis 200 Liedern, die die „Herbstzeitlosen“ in ihrem Repertoire haben. Aber nicht nur das Singen ist ihnen wichtig, auch die vertraute Gemeinschaft, in der man sich noch um den anderen kümmert, möchte keiner missen.
Die „Herbstzeitlosen“ singen jeden Mittwoch ab 13.30 Uhr in der Begegnungsstätte im „Neustrelitzer Treff, Neustrelitzer Straße 63 und freuen sich immer, wenn gute Stimmen dazu kommen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.