Hansa-Center: Investor konnte neue Mieter gewinnen

Alt-Hohenschönhausen. Seit mehr als einem Jahr steht das Handelszentrum Hansa-Center zum größten Teil leer. Der neue Investor konnte nun neue Mieter gewinnen.

Bis Ende dieses Jahres sollen die neuen Mietverträge stehen, so Hubertus Schmitt vom Projektentwickler Merz Objektbau GmbH & Co. KG. Auf der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Ökologische Stadtentwicklung am 6. September stellte er die Pläne für die Wiederbelebung des Hansa-Centers vor. Das große Handelszentrum steht seit über einem Jahr weitgehend leer, gerade für das Erdgeschoss mit etwa 4800 Quadratmetern Fläche war es schwierig, einen Dauermieter zu finden. "Der Mietvertrag mit Edeka ist bereits unterzeichnet", so Schmitt. Daneben wird es einen Drogeriemarkt und ein Bekleidungsgeschäft geben. Auch für das Obergeschoss konnte man Mieter gewinnen: Hier soll ein Elektronikfachmarkt einziehen, ein Babyausstatter und noch ein Bekleidungsgeschäft sowie ein Möbelladen. "Wir planen, noch 2012 alle Mietverträge zu unterzeichnen. Demzufolge hätten wir einen Vermietungsstand von 100 Prozent erreicht." Schwierig war der Vermietungsprozess auch deswegen, weil sich viele Mieter unschlüssig waren wegen des geplanten Bauvorhabens an der Wartenberger Straße, hieß es auf der Ausschusssitzung seitens des Investors. Neben dem Hansa-Center, dem Linden-Center und den Nahversorgungszentren Am Mühlengrund und in der Welsestraße soll in den kommenden Jahren ein großes Handelszentrum gegenüber dem Kino nahe des Prerower Platzes entstehen. Offenbar sehen nicht nur manche Anwohner die Entstehung eines neuen Handelszentrums am Bahnhof Hohenschönhausen kritisch, da sie in der Fülle der Einkaufsmöglichkeiten keinen Bedarf mehr sehen. Die neue Handelsansiedlung wird aber durch das Gutachten des Zentren- und Einzelhandelskonzeptes des Bezirks nicht als negativ eingestuft. Noch gibt es auch keinen Bauantrag dafür.Die Wiederbelebung des Hansa-Centers als Handelszentrum wird nicht sofort stattfinden. Zuerst soll das Gebäude umgebaut und dadurch attraktiver werden. Anfang 2013 will die Merz Objektbau den Bauantrag einreichen und mit dem Umbau beginnen.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden