"Dieter" gelingt ein Hattrick

Alt-Hohenschönhausen. Als dem Team von Trainer Thomas Stratos gegen die TSG Neustrelitz die erste Niederlage seit dem 1. März drohte, brach die große Viertelstunde von Stürmer Djibril N’Diaye an. 1:2 lag der BFC Dynamo zurück - nur Andis Shala hatte getroffen (7.), die Gäste aber schlugen kurz vor und kurz nach der Pause zurück - und die Not war groß. Der Weckruf kam vom Trainer, der danach einen Dreifach-Wechsel vornahm und so für frischen Wind sorgte. Der Senegalese N’Diaye sorgte mit einem Hattrick (60., 66., 75.) für ein Happy End und für den Erhalt der Ungeschlagen-Serie. Danach war er nur noch glücklich und sagte: "Das war wohl mein bestes Spiel in der Regionalliga." Am Mittwoch, 19 Uhr, steht der Saison-Höhepunkt an: Im Berliner Pokalfinale trifft der BFC im Jahnsportpark auf Berlin-Ligist SV Tasmania.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.