Lisa Graf und ihr Traum von Rio

Berlin: Sportforum Hohenschönhausen |

Neukölln. Lisa Graf schwimmt nicht nur für die SG Neukölln sondern auch für einen ganz großen Traum: Eine ganz bestimmte „Reise“ in eine ganz bestimmte Stadt – Rio! Und das am liebsten 2016 zu den Olympischen Spielen

2012 wechselte Lisa Graf aus Leipzig nach Berlin, um Studium und Sport bestmöglich miteinander kombinieren zu können. Morgens trainieren, danach in die Uni, dann wieder ins Becken. Der Tagesplan der 22-Jährigen ist prall gefüllt. Doch Lisa ist bereit ihre Freizeit zu opfern, schließlich ist das große Ziel Rio 2016 so nahe. Nicht nur zeitlich, sondern auch was die Leistungen angeht. Schon in diesem Jahr schaffte sie es zur WM und verpasste dort als Neuntplatzierte in der Vorschlussrunde nur hauchdünn den Einzug ins Finale. Mit ihrer Zeit von 2:09,40 Minuten über 200 Meter Rücken war sie jedoch mehr als zufrieden. Noch ein Jahr weiter schinden, dann reicht es in Brasilien vielleicht wirklich für den Endlauf.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.