VSG verliert trotz Führung

Altglienicke. So hatten sich Oberliga-Absteiger VSG Altglienicke diese Partie nicht vorgestellt: Am Ende setzte es trotz Pausenführung eine 1:2-Heimniederlage - die dritte in dieser Spielzeit - gegen den SV Empor. Die Umstellung auf ein aggressives Pressing-System, die Empor-Trainer Raab, vorgenommen hatte, schmeckte den Gastgebern gar nicht. Die Treffer von Wegner (Foulelfmeter) und Nan-Danke drehten die Partie, in der Stüwe die Gastgeber zunächst in Front (22.) gebracht hatte. Zudem verlor die VSG auch noch Außenverteidiger Reinhardt, der eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff mit Verdacht auf Nasenbeinbruch das Spielfeld verlassen musste. VSG-Coach Daniel Böhm wird allerhand zu tun haben, bis es am kommenden Sonntag nach Staaken geht. Anstoß ist um 14 Uhr.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.