SGB nach der Führung zu sorglos

Blankenburg. Wirklich in Gefahr geriet der 3:1 (2:0)-Sieg zum Auftakt der Rückrunde gegen die Sportfreunde Kladow nicht. Dennoch spielten die Blankenburger nach ihrer 2:0-Führung durch Treffer von Ronny Runge (14.) und Nico Kopietzky (36.) viel zu sorglos. „Das hätte durchaus noch einmal eng werden können“, fand SGB-Trainer Paul Klebe. Erst das 3:0, von Maximilian Knorr per Elfmeter erzielt (65.), machte alles klar, weil die Kladower erst drei Minuten vor dem Ende zu ihrem Ehrentreffer kamen.
Am Sonntag, 10.45 Uhr, ist die SG Blankenburg zu Gast beim SV Adler.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.