In der Britzer Mühle beginnen wieder die "Vermehlungen"

Dariusz Garbaczok und seine Braut Kamila haben sich am 3. Mai als viertes Paar in dieser Saison in der Britzer Mühle "vermehlen" lassen. (Foto: Sylvia Richter)

Britz. Im vorigen Jahr gab es im Bezirk so viele Hochzeiten wie lange nicht mehr: 1400 Paare gaben sich das Jawort. Immer beliebter werden dabei Trauungen auf dem Schiff und in der Britzer Mühle.

Wenn die Flügel der Britzer Mühle am Buckower Damm 130 ab und zu wieder per Hand angetrieben werden, kann das nur eines bedeuten: In der 138 Jahre alten, restaurierten Mühle wird wieder "vermehlt". So auch an diesem sonnigen Freitag, an dem sich Dariusz Garbaczok und seine Braut Kamila hier das Jawort geben. "Wir haben etwas Einzigartiges für unsere Trauung gesucht und haben es hier gefunden", schwärmt der Bräutigam. Das Besondere an dieser Hochzeit ist nicht nur der Ort, sondern auch das Ritual: Nach der Eheschließung durch den Neuköllner Standesbeamten Volker Weber werden der 34-jährige Verfahrensmechaniker und seine 26-jährige Braut von Müller Josef Raupach "vermehlt". Als erste gemeinsame Aufgabe muss das Paar danach die Mühle mit einer Flügelspannweite von 25 Metern in Gang setzen. "Die sich drehenden Flügel gelten als Zeichen für einen glücklichen Eheverlauf", erklärt der ehrenamtliche Windmüller, der von allen nur "Müller Josef" genannt wird. Dem Brautpaar gibt er am Ende eine offizielle, von Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) unterschriebene "Vermehlungsurkunde". Im vergangenen Jahr erhielten 62 Paare, die sich hier trauen ließen, diese Urkunde. "Die Vermehlungen in der Mühle werden von Jahr zu Jahr beliebter", bestätigt der Standesbeamte, der außerhalb des Standesamtes auch auf Schiffen im Neuköllner Landwehrkanal Trauungen vornimmt.

Zu den zehn Sonderterminen, die in diesem Jahr zweimal monatlich bis Ende September in der Mühle angeboten werden, haben sich schon jetzt über 40 heiratswillige Paare angemeldet. "Viele Termine sind nicht mehr zu vergeben, aber bei Bedarf finden wir immer eine Möglichkeit", verspricht Weber. Der Leiter des Standesamtes in der Blaschkoallee 32 und seine Kollegen haben im Bezirk im vergangenen Jahr insgesamt 1400 Paare getraut, das waren 250 mehr als im Vorjahr. Für 2013 sieht Weber weiterhin eine "steigende Tendenz" bei den Eheschließungen. Den Britzer Müllerverein, Betreiber der Mühle, freut das, denn, so sagt Müller Josef, "Vermehlungen, Führungen und andere Veranstaltungen bieten wir vor allem an, um die Mühle zu finanzieren."

Nähere Informationen zu "Vermehlungen" in der Britzer Mühle gibt es beim Standesamt unter 902 39 26 58 oder unter 902 39 35 04.

Slyvia Baumeister / syri
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.