Vierbeinern ein Zuhause auf Zeit geben

Falkenberg. Viele Tierheim-Bewohner mögen und vertragen es nicht, quasi eingesperrt zu sein. Für diese Zwei- und Vierbeiner sucht der Tierschutzverein für Berlin ehrenamtliche Pfleger, die Tiere vorübergehend bei sich aufnehmen.

Schon seit langem arbeitet das Tierheim mit rund 200 ehrenamtlichen Pflegern zusammen, die - überwiegend - herrenlose Katzen und Hunde eine Zeit lang bei sich aufnehmen. Die Betreuer sorgen in ihrem Zuhause dafür, dass die Schützlinge aus dem Tierheim ein wenig zur Ruhe kommen.

Im Augenblick sucht das Tierheim Berlin neue ehrenamtliche Pfleger. Denn gerade im Frühjahr, wenn vor viele junge Tiere im Hausvaterweg landen, werden die Plätze knapp. Aber auch für ältere Tiere, denen man einen Lebensabend im Tierheim ersparen will, sucht die Einrichtung ein liebevolles Zuhause. Nicht zuletzt sollten sich auch Fachleute melden, die sich um verhaltensauffällige Vierbeiner kümmern können.

Alle Ehrenamtliche sollten Tiersachverstand mitbringen, sie müssen mindestens 18 Jahre alt und mobil sein. Wichtig ist vor allem Zuverlässigkeit, denn nur sorgsame Betreuung und pünktliches Füttern sichern das das Wohlergehen der Pfleglinge.

Wer bereits ein Haustier hat, sollte für eine räumliche Trennung sorgen können. Auch müssen dann die eigenen Vierbeiner geimpft sein. Das Einverständnis des Wohnungsvermieters sollten Interessenten mitbringen, wenn sie ihren neuen Schützling im Hausvaterweg abholen. Auf Wunsch stattet das Tierheim Berlin die Ehrenamtlichen mit Futter und Zubehör aus. Die medizinische Versorgung übernimmt die tierheimeigene Veterinärspraxis.

Interessierte melden sich im Tierheim Berlin, am besten per E-Mail unter praxis@tierschutz-berlin.de oder unter 76 88 81 59. Weitere Informationen gibt es unter www.tierschutz-berlin.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.