Der Orangen-Pfad an der Parkaue

Berlin: Theater an der Parkaue | Lichtenberg. Am 27. Juni feiert das Stück "Der Pfad der Orangenschalen" im Theater an der Parkaue Premiere. Das Theaterstück von David Lindemann handelt von dem jungen Nachum, der in einem von Krieg geprägten Land aufwächst. Durch eine zufällige Begegnung erhält Nachum den Auftrag, eine Tasche mit wichtigen Dokumenten zu überbringen. Um diese Tasche zu finden, muss er dem "Pfad der Orangenschalen" folgen. Gemeinsam mit seinen Freunden heckt Nachum einen riskanten Plan aus, um seine Mission zu erfüllen.

Die Geschichte basiert auf den Jugenderinnerungen des israelischen Malers und Schriftstellers Nachum Gutman (1898-1980). Unter der Regie des 1983 in Israel geborenen Hannan Ishay ist das Stück nun erstmals am Theater an der Parkaue unter anderen mit Helmut Geffke und Elisabeth Heckel zu sehen. Die Premiere findet um 18 Uhr auf der Bühne 2 statt. Weitere Vorstellungen gibt es am 29. und 30. Juni jeweils um 18 Uhr und um 17 Uhrsowie am 3. und 4. Juli jeweils um 18 und um 16 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter 55775252 oder unter www.parkaue.de.

KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.