Friedenauer TSC: Knaack leitet die Wende ein

Friedenau.Diesen Sieg hatte dem Friedenauer TSC wohl kaum einer zugetraut. Nach der Auftakt-Schlappe beim Spandauer SV riss der Landesligist bei seinem ersten Heimspiel am vergangenen Sonntag den FC Viktoria 89 II aus allen Träumen. Mit 3:2 siegte der TSC auf der heimischen Anlage an der Offenbacher Straße, nachdem er bei Halbzeit noch mit 0:1 zurücklag. Knaack, per Foulelfmeter, und Czediwoda brachten die Friedenauer binnen zwei Minuten mit 2:1 in Führung, ehe Knaack acht Minuten vor dem Abpfiff mit seinem zweiten Treffer den Vorsprung noch ausbaute. Brinsa gelang dann für die Reserve des Regionalligisten noch der Anschlusstreffer, doch mehr ließ die Friedenauer Abwehr nicht zu.Am Sonntag trifft der Friedenauer TSC in Hakenfelde auf den SSC Teutonia (Beginn 14 Uhr).


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.