Ältesten Ortsteil würdigen

Friedrichsfelde. Die Fraktion der Partei Die Linke setzt sich in einem Antrag in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 19. Juni dafür ein, den ältesten Ortsteils Lichtenbergs besonders zu würdigen. Unter dem Namen Rosenfelde wurde das heutige Friedrichsfelde am 2. April 1265 erstmals urkundlich erwähnt, weshalb das Jahr 2015 eine gute Gelegenheit böte, 750 Jahre Friedrichsfelder Geschichte zu beleuchten. Die Linke schlägt vor, das Datum mit Veranstaltungen zu begehen, in die auch Anwohner einbezogen werden. Sie will das Bezirksamt auffordern, noch in diesem Jahr ein Konzept vorzulegen. Ob der Antrag durchgeht oder erst in den Fachausschüssen beraten werden muss, das entscheidet sich in der Sitzung der Bezirksverordneten in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße: am 19. Juni ab 17 Uhr.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.