Nachwuchs bei den Zebras

Friedrichsfelde. Niemand hatte im Tierpark Berlin eigentlich noch daran geglaubt. Doch die 20-jährige Zebra-Stute "Namib" bewies, dass sie in ihrem hohen Alter noch zum ersten Mal Mutter werden kann. Am 22. Juni gebar sie ein Fohlen, das die Tierpfleger auf den Namen "Marula" tauften. Damit ist die Hartmann-Bergzebra-Herde im Tierpark auf sieben Tiere angewachsen. Der Zuchterfolg ist auch wichtig für den Erhalt dieser Zebra-Art. Denn nur 9000 Hartmann-Bergzebras sind noch in der freien Wildbahn der Wüsten- und Halbwüstengebiete Namibias zu finden. Die Hartmann-Bergzebras sind an ihrer kräftigen Streifung und der Halswamme zu erkennen. Sie unterscheiden sich damit von den beiden anderen Zebra-Arten, dem Steppen-Zebra und dem Grevy-Zebra. Auch diese Zebra-Arten leben im Tierpark Friedrichsfelde.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.