In der Remise geht es schottisch zu

In seiner Heimat wird Robert Burns jährlich an seinem Geburtstag am 25. Januar mit einem Fest gedacht. (Foto: privat)

Gatow. Ulrich Reinicke lädt am 31. Januar um 17 Uhr zum "Robert Burns Dinner" in die Gatower Remise an der Buchwaldzeile 45 ein. Damit sind die Gatower zwar ein wenig spät dran, denn eigentlich wird dieses Fest in Schottland bereits am 25. Januar, dem Geburtstag des schottischen Dichters Robert Burns (1759-1796), gefeiert.

Gepflegt wird diese Tradition dort seit 1796, als sich Freunde des Poeten erstmals zu seinem Gedenken trafen. Aber auch in Gatow wird dieses Fest traditionell seit einigen Jahren begangen.

Robert Burns verfasste zahlreiche Gedichte, politische Texte und Lieder. Als sein bekanntestes Lied gilt "Auld Lang Syne", das zu einem Teil der britischen Tradition geworden ist. Burns, der auch Werke in seinem Heimatdialekt "Scots" verfasste, gilt neben Walter Scott (1771-1832) als größter schottischer Dichter. Bis heute wird er in seiner Heimat nahezu kultisch verehrt.

"Als Anglophile feiern wir auch in Gatow dieses Fest in der Remise des Gutshofs", sagt Ulrich Reinicke, Vorsitzender des "Fördervereins Historisches Gatow". Die Gäste erwarteten schottische Tänze, Dudelsack-Musik und natürlich Schottischer Whiskey. Eine schottische Band wird romantische Weisen aus den Highlands spielen. Nach dem Dinner gibt es zum Abschluss ein Tattoo mit Orchester und Dudelsack auf dem Hof vor der Remise.

Die Dinner-Karte kostet 18 Euro. Anmeldungen wegen der begrenzten Platzzahl möglichst bald unter 361 91 43 oder 0162 - 829 20 62.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.