Auf dem Vierfelderhof können Kinder noch mehr Spaß haben

Eric Kallmeyer von "Vattenfall Europe Metering" kam xtra aus Hamburg, um Gerhard Jockel einen Scheck für das Spielplatz-Projekt zu überreichen. (Foto: Uhde)

Gatow. Pünktlich zum Internationalen Tag des Kindes am 1. Juni hat der Kinder- und Familienbauernhof Vierfelderhof am Altglienicker Weg 33 ein passendes Geschenk erhalten. Am 21. Mai wurde ein rund 200 Quadratmeter großer Kinderspielplatz aus Naturhölzern seiner Bestimmung übergeben.

Schaukel, Klettergerüst und eine "Wassermatschepampe-Anlage" mit Pumpe wurden aus Eichen- und Robinienkronen geschält, geschliffen und mit chinesischem Baumöl haltbar gemacht. Kompetente Ratgeber bei den Entwürfen waren die Kinder des Bauernhof-Kindergartens auf dem Vierfelderhof. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Hofs setzte die Firma "kinderspielkunst" aus dem niedersächsischen Ottersberg ihre Ideen um.Möglich wurde der Bau nur durch eine kräftige Finanzspritze zweier Sponsoren. Die "Veolia-Stiftung" steuerte 6000 Euro bei. Zehn Beschäftigte der "Vattenfall Europe Metering" verzichteten im vergangenen Jahr auf Prämien und spendierten 2000 Euro für das Spielplatz-Projekt. Mit diesem Geld wurde die fast vier Meter hohe Schaukel gebaut. Zur Übergabe der Spende war Eric Kallmeyer, Geschäftsführer der "Vattenfall Europe Metering" aus Hamburg angereist.

"Mit der neuen Kletterwelt für unsere jungen Besucher haben wir nun einen wunderschönen Platz zum Toben und Spielen, der sich wunderbar in das Gelände unseres Bauernhofs einfügt", sagte Gerhard Jockel, Gründer der Jockel-Stiftung und Betreiber des Vierfelderhofs, bei der Scheckübergabe. Auf diesem Spielplatz könnten die Kinder Farben und Formen mit allen Sinnen erfahren, auf spielerische Weise körperliche und geistige Fähigkeiten trainieren und kreativ werden. Damit biete er alles, was Kinder in ihrer Entwicklung bräuchten.

Namen vorschlagen

Was nun noch fehlt, ist der passende Name für die Spiellandschaft. Deshalb hat der Kinder- und Familienbauernhof einen Wettbewerb ausgeschrieben. Gesucht wird ein einprägsamer Name, der Bauernhof und Spielplatz miteinander verbindet. Bis Ende Juni können Besucher ihre Vorschläge direkt auf dem Vierfelderhof, auf www.facebook.com/Vierfelderhof oder per E-Mail, gatow@vierfelderhof.de, abgeben. Kinder des Bauernhof-Kindergartens und Gerhard Jockel werden den besten Vorschlag auswählen. Der Hauptgewinn ist eine komplette Kindergeburtstagsparty auf dem Hof.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.