Hilfe für die Fahrradhelfer: Erlös des Christkindlmarktes ging ans Rote Kreuz

Oliver Jonas (links) übergab die Helme an das Jugendrotkreuz. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Kladower Christkindlmarkt |

Kladow. Die Vorbereitungen für den 29. Kladower Christkindl-Markt auf dem Imchenplatz beginnen, doch erst einmal gab es noch eine andere gute Nachricht: Die Spendenübergabe vom 28. Markt an das Jugendrotkreuz Spandau am 29. Mai.

Bei 28 Veranstaltungen, von denen nur eine 2010 aus Wettergründen abgebrochen werden musste, lässt sich mit Fug und Recht von einer Tradition sprechen. Die besteht nicht nur aus dem vom Verein Cladower Dorf Union veranstalteten vorweihnachtlichen Kladower Christkindlmarkt jeweils am zweiten Adventswochenende, sondern auch aus dem Prinzip, aus den Erlösen einen guten Zweck zu unterstützen.

In diesem Jahr gingen mehr als 2000 Euro in Form von zwölf Sicherheitshelmen an das Spandauer Jugendrotkreuz. Das hat eine Fahrrad-Staffel aufgebaut, die in den Sommerferien täglich und ansonsten an jedem Freitagnachmittag in der Zitadellenstadt unterwegs ist. Immer zu zweit radeln die Helfer im Alter von 14 bis 24 Jahren los, und sie werden nicht nur selbst fündig: „Wir werden auch immer wieder von Menschen angesprochen, die noch unsicher sind, ob sie den Rettungsdienst rufen sollen“, sagt Daniel-Mathias Wallstaff, Kreisjugendleiter des Spandauer Roten Kreuzes und Leiter der Fahrradstaffel. So konnten sie auch einem hilflosen Mann am Cladow-Center helfen, von dem sich dann herausstellte, dass er einen Schlaganfall erlitten hatte.

Ein Defibrillator ist an Bord

Die Fahrradstaffeln sind jeweils zu zweit unterwegs, ein Mitglied muss mindestens 18 Jahre alt sein. Mit dabei sind alle Hilfsmittel für erste Hilfe, bis hin zum Defibrillator. Und natürlich ist auch Fahrradwerkzeug an Bord der Zweiräder: Rotkreuzhelfer konnten so auch „liegengebliebenen“ Radlern helfen.

Was für die Radler bisher Privatsache war, war der richtige Helmschutz. Für den stellte jetzt der Verein Cladower Dorf Union die Mittel aus den Erlösen des Christkindlmarktes Kladow bereit. Die Helme bieten nicht nur den üblichen Kopfschutz, sie haben auch Gesichts- und Nackenschutz.

Für den Vorsitzenden der Cladower Dorf Union, Oliver Jonas, war die Unterstützung der Fahrradstaffel selbstverständlich.

Er ist schon mit der Vorbereitung des 29. Kladower Christkindlmarktes beschäftigt. Rund 120 ehrenamtliche Helfer werden dafür sorgen, dass er mit 75 Ständen auch in diesem Jahr am 3. und 4. Dezember ein Erfolg wird. CS

Weitere Informationen unter www.kladower-christkindlmarkt.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.