Spenden

Beiträge zum Thema Spenden

Bildung
Freuen sich über die neuen Luftfilteranlagen: Grundstufenleiterin Christiane Kleß, Konrektorin Katharina Günther-Wünsch, Thoralf Marks vom UVB und Mittelstufenleiterin Jutta Löwener.
2 Bilder

Für virenarme Luft
Walter-Gropius-Gemeinschaftschule freut sich über gespendete Filteranlagen

Die Walter-Gropius-Gemeinschaftsschule hat Partner in der Wirtschaft: die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB). Ein Vertreter kam kürzlich in der Gropiusstadt vorbei und hatte drei Luftreinigungsgeräte im Gepäck. Die Apparate sorgen dafür, dass die Schüler in ihrem Gebäude an der Fritz-Erler-Allee sicherer vor Ansteckung mit dem Coronavirus lernen können. Sie seien hochwirksam, geräuscharm und mobil, sagte Thoralf Marks von den UVB. Außerdem verursachen sie wenig Folgekosten. „Die...

  • Gropiusstadt
  • 26.02.21
  • 37× gelesen
Soziales
Silvio Pfeufer und Ivo Ebert vom Restaurant einsunternull übergeben den Spendenschecke an Anna-Sofie Gerth und Dieter Puhl (rechts) von der Berliner Stadtmission.

Restaurant hilft Restaurant
einsunternull spendet 10.000 Euro an Obdachlosen-Restaurant der Stadtmission

Vor rund einem Jahr rief das Restaurant einsunternull die Charity-Aktion „Mach MAHL!“ ins Leben und sammelt seither einen Teil des Erlöses aus dem Online-Shop für Obdach- und Mittellose. Zeit für ein Zwischenfazit und die offizielle Spendenübergabe von insgesamt 10.000 Euro an die Berliner Stadtmission. Für Gäste ist das einsunternull in der Hannoverschen Straße in Mitte zwar weiterhin geschlossen, aber in der Sterneküche dampfen die Töpfe: Während des ersten Lockdowns vor ca. einem Jahr...

  • Halensee
  • 24.02.21
  • 238× gelesen
Wirtschaft
Mit den Pappfiguren zeigen Fans in Corona-Zeiten ihre Unterstützung am Spielfeldrand.
3 Bilder

Solidarische Pappkameraden
Auf www.trotzdem.jetzt helfen Fans ihren Vereinen, Kultureinrichtungen und Lieblingslokalen

Der Berliner Sportmarketing-Unternehmer Bernd Kühn hat mit dem Filmproduzenten Ingo Müller-Andersohn das Projekt www.trotzdem.jetzt gestartet. Jeder kann damit seinen von Corona gebeutelten Verein, aber auch seine Fankneipe oder sein Kieztheater unterstützen. Dort, wo überhaupt noch gespielt werden darf, bleiben die Sitzreihen leer wegen der Pandemie. Weltbekannt sind die Bilder vom trotzdem optisch vollen Borussia-Park des Bundesligavereins Borussia Mönchengladbach geworden. Bereits im April...

  • Mitte
  • 24.02.21
  • 59× gelesen
Soziales
Das Sozialkaufhaus Rumpelbasar in Lichterfelde braucht dringend finanzielle Unterstützung
2 Bilder

Sozialkaufhaus bittet um Geldspenden
Rumpelbasar steht kurz vor dem Aus

Das Sozialkaufhaus „Rumpelbasar“ droht, ein Opfer des Lockdowns zu werden. Die wichtige soziale Einrichtung ist seit drei Monaten geschlossen. Weil der Rumpelbasar als gemeinnütziger Verein keine Rücklagen bilden darf, geht das Geld langsam zu Neige. Um die Einrichtung zu retten, können nur noch Geldspenden helfen. Seit dem 16. Dezember ist der Rumpelbasar Am Stichkanal wegen des Corona-Lockdowns geschlossen. Die Erlöse aus den Einnahmen fehlen, Miete und Betriebskosten sowie Löhne für die drei...

  • Lichterfelde
  • 23.02.21
  • 70× gelesen
Soziales

Bei Minusgraden fährt der Kältebus

Pankow. Der DRK-Kreisverband Berlin-Nordost ist an allen künftigen Frostnächten von 18 bis 24 Uhr mit seiner Kältehilfe im Bezirk unterwegs. Viele Notunterkünfte, die wichtige Anlaufstellen in der kalten Jahreszeit sind, können aufgrund der notwendigen Hygienevorschriften ihre Kapazitäten nicht voll auslasten. Daher ist die mobile Kältehilfe noch wichtiger für die Versorgung obdach- und wohnungsloser Menschen. Ehrenamtliche des DRK sind daher auf den Straßen im Norden Berlins unterwegs, um...

  • Bezirk Pankow
  • 20.02.21
  • 15× gelesen
Soziales

Jugendliche reparieren Räder

Pankow. Auf einem seiner Grundstücke in der Region plant der DRK-Kreisverband Berlin-Nordost eine Jugend-Fahrrad-Werkstatt aufzubauen. In dieser soll es künftig ein sinnstiftendes Freizeitangebot für junge Leute geben. Sie erhalten die Möglichkeit, in der DRK-Werkstatt ihre Räder checken zu lassen oder selbst zu reparieren. Mit dem Fahrrad können sie sich dann unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln frei und mehr bewegen, was gerade in Pandemiezeiten von Nutzen ist. In der Werkstatt lassen...

  • Bezirk Pankow
  • 19.02.21
  • 23× gelesen
Sonstiges
2 Bilder

Nachbarschaftlich angepackt:
Tischlerei „Holznagel“ der SozDia Stiftung Berlin hilft, Brandschäden zu beseitigen

Im Sommer 2020 brannte es in der Lichtenberger-Kiezkneipe „Morgen wird besser“. Dies war der vierte Anschlag auf die Bar innerhalb weniger Jahre. „Dass die Kneipe mit dem jüdischen Besitzer im Visier von Neonazis ist, berichten Anwohnende“, schreibt der Tagesspiegel im Anschluss an den Brandanschlag, bei dem viele Möbelstücke der Kneipe demoliert wurden. Als Kiez-Nachbarin der Kneipe wollte die SozDia Stiftung Berlin tatkräftig helfen den Schaden zu minimieren und ein Signal der Unterstützung...

  • Lichtenberg
  • 11.02.21
  • 27× gelesen
Soziales
Dirk Bufé ist der Vorsitzende des Vereins Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere. In dessen Einrichtung leben auch zahlreiche Hunde. Bufé hofft, dass das Altenheim in absehbarer Zeit an einen neuen Standort Am Posseberg umziehen kann.
6 Bilder

Schwere Zeiten auch für Hund und Katz
Verein Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere hilft bedürftigen Tierhaltern

Während der Corona-Pandemie freuen sich viele Menschen, dass sie sich zumindest um ihre Hunde, Katzen, Kaninchen oder Wellensittiche kümmern können. Sie bringen vor allem alleinstehenden Menschen Abwechslung, und auch in Familien lenken sie ein wenig von den Alltagsproblemen ab. Doch für manchen wird die Versorgung seiner tierischen Lieblinge immer mehr zur Belastung – besonders dann, wenn die Einkünfte ausbleiben oder durch Kurzarbeit weniger Geld zum Leben zur Verfügung steht. Futter und...

  • Blankenburg
  • 10.02.21
  • 303× gelesen
Soziales

Spenden für Obdachlose

Britz. Isomatten und Schlafsäcke für Obdachlose sammeln der Bezirkselternausschuss und der Verein Schwimmbär am Sonnabend, 6. Februar, von 10 bis 16 Uhr. Die Spenden können kontaktlos an den Fenstern der Otto-Hahn-Schule, Buschkrugallee 63, abgegeben werden. Die Matten und Schlafsäcke sollten sauber und funktionstüchtig sein. Auch haltbare Lebensmittel, Tee, Kaffee, Säfte und Süßigkeiten sind willkommen. Weitere Informationen unter Tel. 0177 270 37 41. sus

  • Britz
  • 09.02.21
  • 5× gelesen
Kultur
An 500 Orten wirbt der Dom mit Plakaten um Spenden.
3 Bilder

Dom braucht Spenden
Wegen Corona bleiben zahlende Berlin-Touristen aus

Deutschlands größter evangelischer Kirchenbau, der imposante Berliner Dom am Lustgarten, kämpft ums Überleben. Auf über 500 Plakatwänden bittet die Oberpfarr- und Domkirchengemeinde um finanzielle Hilfen. Hunderttausende Touristen besuchen jährlich den 1905 von Kaiser Friedrich Wilhelm II. eröffneten Dom. Im farbenprächtigen Kirchenraum finden häufig bundesweite Gottesdienste und Gedenkfeiern statt – etwa für Opfer von Anschlägen oder wie kürzlich zum Gedenken an die Opfer der Pandemie. Das und...

  • Mitte
  • 05.02.21
  • 95× gelesen
BildungAnzeige
Schülerinnen der Kaufmännischen Assistenzausbildung bei der Arbeit mit alten Laptops, deren Anzahl bei weitem nicht reicht, alle Schüler der Schule zu versorgen.
3 Bilder

Emil Molt Akademie sammelt bei betterplace.org
Spendenkampagne: Laptops für den digitalen Unterricht!

Die Emil Molt Akademie, seit zwei Jahren auf dem Waldorf Campus in Berlin-Schöneberg verankert, hat sich entschlossen eine Spendenkampagne auf betterplace.org zu starten. Hintergrund war der bürokratische Aufwand des Antrags für den Digitalpakt, der vor wenigen Wochen erst vereinfacht und verschlankt wurde. Wir wollen nicht länger warten und abhängig sein von langen Tischen und viel Papier!" - kurzerhand startete eine Lehrerin der Schule eine Spendenkampagne:...

  • Schöneberg
  • 03.02.21
  • 28× gelesen
Soziales
Arche-Gründer Bernd Siggelkow (links) hat 2020 die „virtuelle Arche“ aus der Taufe gehoben. lekker-Pressesprecher Robert Mosberg überreicht den Spendenscheck.

lekker Energie unterstützt die „virtuelle Arche“

Mit einer Online-Spendenaktion hat der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker die „virtuelle Arche“ des Christlichen Kinder- und Jugendwerks „Die Arche“ unterstützt. Den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 12.550 Euro übergab lekker-Pressesprecher Robert Mosberg am 2. Februar in der Arche-Zentrale in Hellersdorf an den Gründer und Leiter der Arche, Bernd Siggelkow. lekker hatte mit einer digitalen Weihnachtskarte auf die Spendenaktion und das Projekt „virtuelle Arche“ aufmerksam gemacht und...

  • Hellersdorf
  • 03.02.21
  • 70× gelesen
Wirtschaft
Philippinenkrokodil
3 Bilder

Zootier des Jahres 2021: Das Krokodil
Freunde Hauptstadtzoos unterstützen Artenschutzkampagne

Krokodile teilten sich ihren Lebensraum bereits mit den Dinosauriern. Seit mehr als 200 Millionen Jahren bevölkern die perfekten Jäger nahezu unverändert unseren Planeten - bis der Mensch auftauchte. Nun stehen die Nützlinge mit dem Imageproblem kurz vor dem Untergang, weswegen die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) das Krokodil zum „Zootier des Jahres 2021“ gekürt hat. Bei der diesjährigen Kampagne sollen mit den gesammelten Geldern vorrangig drei Projekte...

  • Charlottenburg
  • 28.01.21
  • 45× gelesen
Sport
Der BSC Basketball will Mädchen und jungen Frauen mehr Möglichkeiten für diese Sportart bieten.

Für mehr Girl-Power
Basketballverein startet Spendenkampagne

Der Berliner SC Basketball ist ein Verein in Wilmersdorf. Die Sportler trainieren in den Hallen am Rüdesheimer Platz und am Fehrbelliner Platz. Jetzt hat der Verein eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, denn der Mädchen- und Frauenbereich soll ausgebaut werden. Egal ob jung oder alt, klein oder groß – alle Mitglieder des Basketballvereins haben eins gemeinsam: die Begeisterung für den Basketball-Sport. In den nächsten Jahren soll für mehr Gleichberechtigung im Verein gesorgt und der weibliche...

  • Wilmersdorf
  • 25.01.21
  • 104× gelesen
Wirtschaft

Kampagne der "Eva Lichtspiele" erfolgreich
Filmprojektor kann gekauft werden

Wilmersdorf. Die „Eva Lichtspiele“ konnten ihre Crowdfunding-Kampagne für einen neuen Filmprojektor erfolgreich beenden. Sprichwörtlich in letzter Minute sind die anvisierten 60 000 Euro zusammengekommen. Die genaue Summe ist 60 087 Euro. 749 Menschen haben das Kino unterstützt. Das beliebte Kiez-Kino startete im Dezember die Spendenaktion auf Startnext, um einen neuen digitalen Projektor kaufen zu können (wir berichteten). Das alte Gerät hatte seinen Geist aufgegeben. Damit nach dem...

  • Wilmersdorf
  • 19.01.21
  • 41× gelesen
Soziales

Spenden für Erdbebenopfer

Gesundbrunnen. Ende Dezember hat ein schweres Erdbeben in Kroatien die Städte Petrinja, Sisak und Glina erschüttert. Häuser liegen in Trümmern, Familien sind obdachlos. Neun Menschen starben bei dem Unglück. Auch Kirchen und Pfarrzentren wurden zerstört oder beschädigt. Die kroatische katholische Gemeinde in der Feldstraße 4 hat darum eine Hilfsaktion gestartet und sammelt Spenden. Bis heute sind schon rund 380 000 Euro zusammengekommen, meldet die Gemeinde. Das Geld soll den Erdbebenopfern...

  • Gesundbrunnen
  • 15.01.21
  • 65× gelesen
Wirtschaft
Natascha Spindler und ihr Sohn Otto füttern die Ponys. 30 Tiere müssen täglich versorgt werden.

Situation wird immer schwieriger
Zirkus Rambazamba benötigt dringend Hilfe

Mitte November berichtete die Berliner Woche über den Zirkus Rambazamba, der auf einer Brache in der Merlitzstraße hinter Kaufland in Adlershof gestrandet ist. Da auch in den nächsten Wochen nicht an Vorstellungen zu denken ist, wird die finanzielle Situation immer dramatischer. „Leider ist es so, dass wir noch immer kein Licht am Horizont sehen. Wir benötigen wirklich Hilfe!“, sagt Direktorin Natascha Spindler, die mit ihrem Mann und den vier Kindern den Zirkus führt. Die Familie muss täglich...

  • Adlershof
  • 13.01.21
  • 362× gelesen
Kultur
Rainer Hässelbarth ist Vorsitzender des Vereins Freunde des Kino Toni. Gemeinsam mit den Berliner Programmkinos hat er eine Crowdfunding-Kampagne gestartet.
2 Bilder

Damit Programmkinos überleben
„Fortsetzung folgt“ geht in die zweite Runde

Er übernimmt erneut die Trägerschaft der Crowdfunding-Kampagne zur Rettung der Berliner Programmkinos: der Verein Freunde des Kinos Toni. Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr vergangenen Jahres initiierte und startete der Verein unter dem Motto „Fortsetzung folgt“ auf www.startnext.com/fortsetzungfolgt solch eine Crowdfunding-Kampagne. Mit dieser sollten die 78 Leinwände der Berliner Programmkinos unterstützt werden. Ziel war es, bis zum 24. Juni möglichst viel Geld einzusammeln. Es kamen...

  • Weißensee
  • 12.01.21
  • 233× gelesen
Sport
Jörg Vogel (links), Marktgebietsleiter der Berliner Volksbank, überreichte dem Vizepräsidenten des Judo-Verbands Berlin, Enrico Günther, den symbolischen Spendenscheck.

Spende zum Jahresstart
Volksbank unterstützt Berliner Judokas mit 5000 Euro

Über eine tolle Spende kann sich der Judo-Verband Berlin (JVB) freuen. Die Berliner Volksbank eG stellt ihm 5000 Euro für seine Arbeit in diesem Jahr zur Verfügung. Der Judo-Verband Berlin wurde 1949 gegründet und ist Mitglied des Deutschen Judo-Bund. Aktuell gehören ihm 76 Vereine mit insgesamt über 9000 Sportlerinnen und Sportlern an. Judo ist eine Sportart, die in Berlin für jedes Alter angeboten wird und in allen Bezirken trainiert werden kann. „Das Setzen, Verfolgen und Erreichen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 12.01.21
  • 113× gelesen
Soziales

Her mit den Mäusen!

Charlottenburg. Der Nachbarschaftstreff "Haus am Mierendorffplatz" braucht Mäuse. Geld sowieso, aber dieses Mal auch Computer-Mäuse und zwar mit USB-Anschluss. Wer eine gebrauchte, aber funktionstüchtige Maus spenden will, kann sich bei der Stadtteil-Koordination melden unter der Rufnummer 344 58 74, eine E-Mail schreiben an kiezbuero@dorfwerkstadt.de oder einfach in der Mierendorffstraße 6 vorbeikommen. uk

  • Charlottenburg
  • 12.01.21
  • 19× gelesen
Soziales
Anita Bernhard mit einem der gepackten Schuhkartons. Sie hofft auf Wollspenden und weitere Strickerinnen, damit im Herbst 2021 wieder viele Schuhkartons gefüllt werden können.

Ungebrochene Spendenbereitschaft
Wieder viele Schuhkartons mit Geschenken gepackt

Nach dem Aufruf in der Berliner Woche war die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton 2020“ in den Ortsteilen Blankenburg und Karow ein voller Erfolg. Die Blankenburgerin Anita Bernhard hatte zum 22. Mal in ihrem Wohnhaus in Blankenburg eine Sammelstelle für die Region eingerichtet. Viele Familien hatten mit ihren Kindern gemeinsam gekauft und dann verpackt. So wurde mit den Kindern das Teilen und Abgeben praktiziert. „Die Spendenbereitschaft für diese weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in...

  • Karow
  • 07.01.21
  • 57× gelesen
Soziales

Politiker haben gespendet

Tempelhof-Schöneberg. Die fünf Bezirksverordneten der Linken-Fraktion haben im vergangenen Jahr insgesamt 3600 Euro an unterschiedliche soziale Träger gespendet. Fraktionsvorsitzende Elisabeth Wissel sagt: „Unser Motto ist ,Helfen statt Reden‘. Deswegen sehen wir es als Verpflichtung an, Einrichtungen in unserem Bezirk zu unterstützen.“ sus

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 02.01.21
  • 19× gelesen
Soziales
Die Tiere im Gemeindepark Lankwitz brauchen Unterstützung.

Spenden für Wildtiere und Vögel
Tierische Bewohner im Gemeindepark Lankwitz brauchen Hilfe

Der Gemeindepark Lankwitz lädt nicht nur zum Spazieren und Erholen in der Natur ein. In der Parkanlage können die Besucher auch verschiedene Tiere antreffen. Neben den Enten und Wasservögeln am Parkteich gibt es auch Wildgehege und Vogelvolieren. In den Gehegen können Damwild und Mufflons beobachtet werden. Ein Stückchen weiter leben Zwergziegen, Schafe, Brahma-Riesenhühner und Sittiche. Im Zuge der Sanierungsarbeiten im Gemeindepark wurden jetzt auch neue Info-Tafeln über die tierischen...

  • Lankwitz
  • 02.01.21
  • 363× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur
195 Wunschtexte schrieben die Autoren in der Vorweihnachtszeit – gegen eine Spende für Menschen auf der Flucht.

Monologe der Hoffnung
Autoren schreiben Texte auf Wunsch

195 Texte, fünf Schreibmaschinen, mehr als 10 000 Euro: Das ist das Ergebnis des Literatur-Pop-Up-Stores im Literaturforum des Brecht-Hauses. "Literatur für das, was passiert": Unter diesem Motto schrieben 13 Autoren fünf Tage lang täglich einen Text auf Wunsch und gegen eine Spende. Die Nachfrage war so überwältigend, dass die Autoren schon einen Tag vor dem Aktionsende Mitte Dezember keinen Auftrag mehr entgegen nehmen konnten. „Wir haben bis in den frühen Morgen 195 Texte geschrieben. Über...

  • Mitte
  • 02.01.21
  • 110× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.