In der Brunnenstraße gibt es Berlins erste LifeThek

Besser leihen. Andreas Arnold von der LifeThek Berlin in der Brunnenstraße 64. (Foto: Dirk Jericho)

Gesundbrunnen. Coworking, Carsharing, Crowdfunding: Sachen gemeinsam nutzen oder größere Projekte gemeinschaftlich finanzieren kommt immer mehr in Mode.

Wollen Sie den Rasen mähen? Brauchen Sie ein Kinderbett für den Besuch? Oder ein riesiges Indianerzelt für den Kindergeburtstag? Dann leihen Sie sich doch diese Dinge einfach für ein paar Euro aus. Wozu für viel Geld Sachen kaufen, die man selten braucht und die nur die Wohnung und den Keller zumüllen. Im Kreativzentrum Supermarkt in der Brunnenstraße 64 gibt es jetzt eine LifeThek. Das gleichnamige Startup verleiht bereits in Hamburg über 500 Produkte vom Bollerwagen bis zur Bohrmaschine.

Seit drei Wochen bietet Andreas Arnold in der Weddinger LifeThek alles, was vor allem junge Familien so gebrauchen können. Ab einem Euro pro Tag, zum Beispiel für ein Laufrad oder eine Spielzeuggitarre, gehts los. Ein Top-Rasenmäher kostet übrigens wie auch das Indianerzelt 19 Euro Miete. Das Kinderreisebett gibt es für fünf Euro am Tag.

"LifeThek funktioniert wie eine Bibliothek für Dinge des täglichen Lebens, die jeder ausleihen kann", sagt Andreas Arnold. Noch hat er im Supermarkt einen kleinen Stand. Doch schon nach ein paar Tagen ist klar: das Geschäft läuft. Im Supermarkt, in dem sich Kreative zeitweise einen Schreibtisch mieten, trifft der Verleiher auch auf besonders "sharingaffine Leute", wie Arnold sagt. Zu Ostern gingen zum Beispiel Fahrradanhänger und Bollerwagen ganz gut. Was Arnold nicht gleich da hat, wird schnell bestellt. Kunden können auch alles im Internet ordern. Gegen Aufpreis werden die Sachen auch nach Hause geliefert. Die LifeThek ist auch praktisch für Leute, die ein Produkt erstmal testen wollen. Wird der Autokindersitz für gut befunden, kann man ihn immer noch kaufen; auch bei der Leihfirma. In Wedding hat Arnold derzeit rund 50 Produkte am Start. "Wir testen jetzt drei Monate den Bedarf und eröffnen dann einen richtigen Laden", sagt der Sharing-Fachmann.

Zum Thema Teilen und Leihen findet am 8. Juni im Rahmen der Sharing Berlin Week die Messe Share Fair mit über 100 Ausstellern statt. Zum Organisationsteam der Messe im Supermarkt in der Brunnenstraße 64, wo auch vom 3. bis 8. Juni der OuiShare Summit Berlin mit Konferenzen und Talkrunden stattfindet, gehört Andreas Arnold. Der Chef der LifeThek Berlin will die Besucher von den vielen Vorteilen und den umweltfreundlichen Aspekten überzeugen.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.