Doch keine dritte Spur möglich

Berlin: Bahnhof Grünau | Grünau. Die Idee der Bezirksverordneten, am S-Bahnhof Grünau für den stadteinwärts führenden Verkehr eine dritte Spur einzurichten, damit sich Rechts- und Linksabbieger und der Geradeausverkehr nicht behindern, kann nicht realisiert werden. Dafür hätte auf der Gegenfahrbahn eine Spur weggenommen werden müssen. Allerdings befinden sich dort eine Nachtbushaltestelle der BVG und die Lieferzone für den S-Bahnhof Grünau. Deshalb hat die Verkehrslenkung Berlin als zuständige Behörde das Ansinnen abgelehnt. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.