Planungswerkstatt stellt am 10. Dezember Ideen vor

Wilmersdorf. Am Dienstag, 10. Dezember, werden um 18.30 Uhr die Ergebnisse einer Diskussion von Anrainern und Stadtplanern über die künftige Gestaltung des früheren Güterbahnhofs Grunewald auf einer Podiumsdiskussion vorgestellt.

Daran sind unter anderem Baustadtrat Marc Schulte (SPD) und die Bürgerinitiative "Zwischen den Gleisen" beteiligt. Die Ergebnisse wurden vom 29. November bis zum 1. Dezember in einer dreitägigen Planungswerkstatt in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Architektur und Urbanisierung der Technischen Universität erarbeitet.

Eigentümer des Geländes ist der Besitzer mehrerer Möbelhäuser, Kurt Krieger. Der wollte hier einen neuen Großmarkt mit grundsätzlich veränderter Verkehrsanbindung errichten. Diese Pläne trafen auf energischen Widerspruch, sodass Kurt Krieger im Mai verkündete, das Gelände nicht bebauen zu wollen. Im Frühjahr 2014 will er das Gelände einebnen und dann überlegen, was sich darauf errichten ließe. Mit der Planungswerkstatt will sich der Bezirk nun "vor überraschenden Bauanfragen schützen".

Der Ort der Podiumsdiskussion stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest. Entsprechende Informationen gibt es im Internet unter: www.urbanitas.eu.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.