Elektrotankstelle für alle auf Eiswerder

Hakenfelde. An der Alten Schule, Eiswerderstraße 13, übergibt Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) am 9. März 14 Uhr eine nicht-kommerzielle Ladestation für Elektrofahrzeuge.

Besucher können im "Gelben Salon" der Alten Schule aus erster Hand Informationen erhalten. Der Standort für die erste Ladestation des Drehstromnetzwerks der Interessengemeinschaft Elektromobilität Berlin-Brandenburg in Spandau wurde bewusst gewählt. Vor Ort kann die Ladezeit im Lesecafé der Stiftung "Bibliophilium" bei Kaffee und Kuchen gut genutzt werden. Während das Fahrzeug geladen wird, erhalten die Besitzer dort Informationen über die Aktivitäten in der Alten Schule und zur Geschichte Eiswerders. Elektrofahrzeuge vom Sportwagen bis zum Elektro-"Oldtimer", dazu Elektrofahrräder, sogenannte "Pedelecs", werden bei der Eröffnung zu sehen sein. Letztere können auch gleich getestet werden.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden