Teutonias Nawroth nur kurz ein Held

Hakenfelde. Landesligist SSC Teutonia hat am vergangenen Sonntag zu Hause 1:2 gegen Türkiyemspor verloren. Die Niederlage kam für den Tabellenfünften äußerst unglücklich zustande. Der Gastgeber hatte einen Rückstand aus der ersten Halbzeit durch "Joker" Nawroth in der 70. Minute ausgleichen können. In der 86. Minute wusste sich Torwart Schulz jedoch nur mit einer "Notbremse" zu helfen. Er flog vom Platz, zudem gab es Elfmeter. Torschütze Nawroth ging ins Tor, parierte den Strafstoß, war für Sekunden der Held des Tages, dann aber gegen den Nachschuss machtlos.

Den Frust der bitteren Niederlage kann sich Teutonia aber schon kommenden Sonntag beim Weißenseer FC in der Buschallee von der Seele schießen.


Fußball-Woche / SH
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.