E center übergibt Geld aus Pfandbon-Aktion an Frank Zander

Thomas Gracka und Frank Zander präsentieren die Weine und die "Prickel-Nixe". (Foto: Raabe)
Hakenfelde. Am 7. August war es so weit: Thomas Gracka, Marktleiter des E centers in der Streitstraße 18, übergab Frank Zander einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Das Geld stammt aus den Pfandbon-Spenden der vergangenen drei Wochen. Der beliebte Berliner Musiker, Moderator und Schauspieler organisiert seit 1995 ein Weihnachtsessen für Obdachlose. "Mit dem Erlös werden zunächst Schlafsäcke für Bedürftige angeschafft", so Frank Zander, der auch für das traditionelle Weihnachtsessen - dieses Jahr wieder im Hotel Estrel - für seine rund 3000 Gäste Spendengelder benötigt. Neben Gänsebraten und Getränken wird es für sie warme Kleidung und kleine Geschenke geben. Ferner werden mit dem Geld auch Futterspenden für die Tiere der Obdachlosen ermöglicht.

"Die Pfandbon-Aktion wird weiter fortgeführt", freut sich Marktleiter Thomas Gracka, der mit dem Künstler im Herbst auch eine Ausstellung seiner Bilder plant. Darüber hinaus dürfen sich alle Zander-Fans und Gourmets auch über die Zander-Weine und den Prosecco "Prickel-Nixe" freuen, die ab sofort im E center neben der Käse-Theke verkauft werden. Dabei handelt es sich um italienische Abfüllungen; die Weine sind aktuell exklusiv im E center erhältlich.

Geöffnet hat das E center in Hakenfelde, Streitstraße 18, für Sie montags bis sonnabends von 7 bis 22 Uhr.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden