Der Vorplatz am Poststadion: Sanierungsarbeiten erfolgreich beendet

Berlin: Poststadion |

Moabit. Mehr Aufenthaltsbereiche, neue Stellplätze, bessere Fußwege: Mit der Sanierung ist der Vorplatz am Poststadion um einiges attraktiver.

Zu der aus Mitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau West“ finanzierten Aufwertung des Areals gehörte die Wiederherstellung der gepflasterten Wege, die Instandsetzung der Fußwege und die Schaffung attraktiver Aufenthaltsbereiche.

Es entstanden Stellplätze für Schiedsrichter, Gastmannschaften und für Menschen mit Behinderung. Zudem wurden Fahrradständer und Sitzbänke aufgestellt. Neu sind zwei Sportflächen. Sie sind mit sieben Reck-Geräten bestückt. Diese dienen als Ergänzung zu den zahlreichen anderen Geräten im Sportpark. Eine Aufwertung hat auch der dreieckige historische Rasenplatz als „erhöhte Rasenskulptur“ erfahren. Entlang des Zugangs von Süden wurden Sträucher und Bodendecker gepflanzt.
Nach der Sanierung des denkmalgeschützten Tribünengebäudes des Poststadions und der Fertigstellung des benachbarten Vabali-Spa-Wellnessbades sowie des ehemaligen Werferplatzes war der Stadionvorplatz das dritte wichtige Projekt im Sportpark, das im Februar begonnen hatte.

KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.