Akademie feuert Archivleitung

Hansaviertel. Noch in der Probezeit hat die Präsidentin der Akademie der Künste, Jeanine Meerapfel, die Archivarin der Akademie, Birgit Jooss, geschasst. Jooss war erst im April, noch während der Amtszeit von Akademie-Präsident Klaus Staeck, aus Nürnberg nach Berlin gewechselt. In der fränkischen Metropole hatte Jooss das Deutsche Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum geleitet. Für zahlreiche Mitarbeiter der Berliner Akademie der Künste galt die 50-Jährige als beste Nachfolgerin des langjährigen Archivleiters Wolfgang Trautwein, der in den Ruhestand getreten war. Die Gründe für Birgit Jooss' Kündigung wurden aus arbeitsrechtlichen Gründen nicht öffentlich gemacht. Für zwei Mitglieder des Archivbeirates müssen sie jedoch an den Haaren herbeigezogen sein. Sie traten aus Protest von ihren Ämtern zurück. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.