Gedenken an Holocaustopfer

Berlin: Stolperstein | Spandau. Der Künstler Gunter Demnig hat am 24. Juni in der Zitadellenstadt insgesamt neun Stolpersteine für Opfer des Holocaust verlegt. Eine zehnte Klasse der Evangelischen Schule im Johannesstift hat sich mit der Biografie von Abraham Brodtmann befasst, an den an der Havelstraße 2 (Ecke Breite Straße) ein Stolperstein erinnert. Am 8. Juli gibt es dort ab 11 Uhr eine Gedenkfeier, an der Kantor Amnon Seelig von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin mitwirkt. Vermutlich werden auch die 83-jährige Enkeltochter von Brodtmann und ihr Mann aus München zu der Feier anreisen.

CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.