Täter stellen sich der Polizei

Haselhorst. Erneut brachten veröffentlichte Fahndungsfotos der Polizei schnellen Erfolg. Zwei Tatverdächtige stellten sich noch am gleichen Tag auf dem Polizeiabschnitt 21. Die Bilder aus einer Überwachungskamera gingen am 12. Januar durch die Presse. Den beiden jungen Männern wird vorgeworfen, am 8. Dezember 2016 einen Busfahrer mit Reizgas besprüht und verletzt zu haben. Der Fahrer hatte die Verdächtigen an der Bushaltestelle „Stadion Haselhorst“ an der Daumstraße aufgefordert, den Bus wieder zu verlassen, da sie keine Fahrausweise vorweisen konnten. Von draußen sprühten sie ihm dann Reizgas ins Gesicht und auf die Arme. uk
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.