Luft für nur eine Hälfte

Heiligensee. Der Nordberliner SC war am vergangenen Sonntag stark in die Berlin-Liga-Partie beim BFC Preussen gestartet. Bereits in der 6. Minute hatte Justin Hippe die Nordberliner in Führung gebracht. Fikic konnte für die Preussen zwar in der 27. Minute ausgleichen, doch Lukas Fechner stellte fünf Minuten später den alten Abstand wieder her. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Pause.

Doch im zweiten Durchgang machte sich das verletzungsbedingte Fehlen wichtiger Stammkräfte wie Burow oder Wittur bemerkbar. Die individuell stark besetzten Preussen kamen durch Treffer von Abou-Chaker, Fikic und Demir noch zu einem 4:2-Erfolg. Trotzdem konnte man jubeln. Der Klassenerhalt ist dem NBSC nach diesem Spieltag nicht mehr zu nehmen.

Am Sonntag empfängt Nordberlin die DJK SW Neukölln (Elchdamm, 12.30 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.