Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf wirbt um junge Leute

Jan Müller (links) und Melvin Hönow zeigen ganzen Einsatz bei einer Übung der Jugendwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf hat Nachwuchsprobleme. (Foto: hari)

Hellersdorf. Die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf muss um Nachwuchs kämpfen. Mit einem Tag der offenen Tür stellt sie sich Kindern und Jugendlichen vor.

Die Jugendwehr Hellersdorf hat 23 Mitglieder. Drei Bewerber stehen auf einer Warteliste und könnten nach einer Bewerbungszeit von vier bis sechs Wochen in ihre Reihen aufgenommen werden. Dann wäre die Jugendwehr fast wieder so stark wie im vergangenen Jahr als sie 27 Mitglieder hatte. 30 Mitglieder wären laut Jugendwart Marc Seidel das Maximum, um einen sinnvollen Ausbildungsbetrieb gewährleisten zu können."Es ist nicht mehr so, dass uns die Bewerber die Tür zur Feuerwache einrennen", sagt Seidel dennoch und erinnert sich an einfachere, vergangene Zeiten. "Viele wissen auch nicht, dass die Feuerwehr das Eintrittsalter auf acht Jahre heruntergesetzt hat", sagt der Jugendwart.

Die Lebensverhältnisse und das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen ist heute anders, sagt Seidel. Um die geburtenschwachen Jahrgänge konkurriert die Wehr zudem mit einer Vielzahl anderer Freizeitangebote.

Um Nachwuchs dennoch zu gewinnen, betreibt die Freiwillige Feuerwehr Hellersdorf schon viel mehr Aufwand als noch vor wenigen Jahren. Beispielsweise wirbt sie mit Aushängen in den Hauseingängen um neue Mitglieder. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Marzahn suchen zum Beispiel regelmäßig Schulen auf, um für die Jugendfeuerwehr zu werben. "Wir haben unser Tief im vergangenen Jahr hinter uns gebracht", sagt deren Jugendwart Marco Leuthäuser.

Mit dem Tag der offenen Tür will die Jugendfeuerwehr Hellersdorf am Sonnabend, 31. August, von 10 bis 23 Uhr bei Jungendlichen und Kindern das Interesse an der Löscharbeit wecken. In der Wache der Freiwilligen Feuerwehr in der Hellersdorfer Straße 147 finden Übungen und Technikvorführungen sowie Wettkämpfe von Jugendfeuerwehren statt. Hüpfburgen und Kinderschminken gibt es auch. Bei der Gelegenheit feiert die Jugendfeuerwehr Hellersdorf übrigens auch ihren 20. Geburtstag.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.