Imkerverein "Wuhletal 1864" feiert 150-jähriges Bestehen

Die Bienen von Uwe Meyer sind vor allem im Mahlsdorfer Komponistenviertel unterwegs. (Foto: KT)

Hellersdorf. Mit der Aktion "Berlin summt" vor vier Jahren hat die Bienenzucht eine wachsende Aufmerksamkeit erfahren. Darüber freuen sich besonders die Mitglieder des Imkervereins "Wuhletal 1864".

Einer der ältesten Berliner Imkervereine begeht am Sonnabend, 28. Juni, seinen 150. Geburtstag. "Wir haben nachgeforscht und viele Zeitungsbeiträge über unseren Verein gefunden", erklärt der Vereinsvorsitzende Uwe Meyer. "Ein Gründungsdatum haben wir trotz aller Recherchen nicht gefunden."

Die Imker wissen nur, dass ihr Verein 1864 vom Lichtenberger Rektor Schröder gegründet wurde. Viele Lehrer, Geistliche und Handwerker gehörten zu den ersten Imkern in Lichtenberg. "Wir haben auch erfahren, dass der Imkerverein schon damals ein Klub von Menschen war, die sich für die Umwelt interessierten und engagierten." So habe der Verein um 1900 in Lichtenberg viele Linden angepflanzt, die gleichzeitig auch Nahrung für die Bienen waren.

Die besten Zeiten erlebte der Verein nach 1970, als er mehr als 100 Imker in seinen Reihen hatte. 2006 gab es nur noch 30 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 65 Jahren. Das hat sich verändert. Junge Leute interessieren sich für die Bienenzucht. Die Zahl der Mitglieder wuchs auf 65, die heute ein Durchschnittsalter von 55 Jahren haben. Meyer führt das unter anderem auf die Berlinweite Aktion "Berlin summt" zurück. Auch 17 Frauen sind nun im Verein aktiv und drücken das Durchschnittsalter.

Uwe Meyer ist seit neun Jahren der Vereinsvorsitzende. Seit rund vier Jahrzehnten hat er sich selbst der Imkerei mit Leib und Seele verschrieben.

Sein Wissen und seine Erfahrungen gibt er seit drei Jahren im Rahmen der AG "Junge Imker" an der Melanchthon-Schule weiter. Auf dem Gelände des ehemaligen Schulgartens wurde der Bienenlehrgarten in der Lichtenhainer Straße 14 angelegt. Dort findet am 28. Juni ab 11 Uhr auch die große Geburtstagsparty statt. Bis 17 Uhr bieten die Vereinsmitglieder vielen Aktionen rund um die Bienen an. Die Besucher können sich über das Leben eines Bienenvolkes informieren, Honig schleudern oder sich Filme über Bienen ansehen.

Weitere Informationen: http://imkerverein-wuhletal1864.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.