Propagandafotograf im Zweiten Weltkrieg

Karlshorst. Benno Wundshammer fotografierte wichtige Personen der Zeitgeschichte, darunter Adolf Hitler und Marilyn Monroe. Eine Ausstellung im Deutsch-Russischen Museum Karlshorst zeigt Wundshammers Arbeit für die Wehrmacht.

Der Fotograf und Kölner Lokalreporter Benno Wundshammer (1913-1987) gehörte im Zweiten Weltkrieg zu den wichtigsten Berichterstattern. Sein Einsatz führte ihn an nahezu alle Fronten in Europa und Nordafrika. In der Bundesrepublik Deutschland avancierte Wundshammer später zu einem prominenten Pressefotografen, der neben Konrad Adenauer auch Romy Schneider vor die Linse bekam.

Am 12. November eröffnet im Deutsch-Russischen Museum Karlshorst, Zwieseler Straße 4, die Ausstellung "Propagandafotograf im Zweiten Weltkrieg: Benno Wundshammer", die sich auf die fotografische Arbeit von Wundshammer konzentriert, die im Dienst des nationalsozialistischen Regimes erfolgte. Die Fotografien stammen aus dem Archiv der Bildagentur bpk der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Hanns-Peter Frentz, Leiter der Bildagentur und die Kuratorin der Ausstellung, Margot Blank, werden zum Werk einführen.

Der Eintritt ist frei, die Ausstellung ist bis zum 15. Februar zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr.

Weitere Informationen gibt es unter www.museum-karlshorst.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.