Barrierefrei zum Bahnsteig

Karlshorst. Der Zugang zum S-Bahnsteig in Karlshorst wurde am 28. Februar wieder geöffnet. Monatelang versperrte die im Oktober eingestürzte Fußgängerbrücke den Zugang zur S-Bahn, Fahrgäste mussten lange Umwege in Kauf nehmen. Jetzt wurde das Brückenteil geborgen. Auch den Aufzug hat die Deutsche Bahn wieder in Betrieb genommen. Damit ist der S-Bahnsteig am Bahnhof Karlshorst wieder barrierefrei zu erreichen. Am 12. Oktober stürzte das 7,5 Tonnen schwere Brückenteil mehrere Meter in die Bahnhofshalle und riss drei Bauarbeiter mit sich. Ein Arbeiter starb kurz darauf an seinen Verletzungen. Lange suchte die Deutsche Bahn nach einer Lösung, um das Brückenteil zu bergen. Es ist ein Fußgängersteig, der für einen weiteren barrierefreien Zugang zum Bahnhof sorgen soll. Der Einbau gehört zum letzten Abschnitt der Modernisierung der historischen Brücke über die Treskowallee. Die Brücke wurde bereits im vergangenen Jahr erneuert, wobei sich das darunter liegende Nadelöhr für den Autoverkehr und die Straßenbahn von 15 Meter auf 31 Meter erweiterte. Der Umbau der Brücke kostet die Deutsche Bahn insgesamt etwa 20 Millionen Euro.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.