Tempo 30 auf Bahnhofstraße

Karow. Das Bezirksamt soll sich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Verkehrslenkung Berlin dafür einsetzen, dass die Bahnhofstraße in Karow auf ihrer kompletten Länge eine Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 30 erhält. Diesen Auftrag erteilten die Bezirksverordneten. Die Bahnhofstraße zählt zu den stark befahrenen Straßen im Ortsteil. Entlang der Straße befinden sich viele Geschäfte, Restaurants, Praxen, aber auch Kitas und die Alt-Karower Grundschule. Allerdings gibt es nur wenige sichere Überquerungsmöglichkeiten. An vielen Stellen ist außerdem die Sichtbeziehung zwischen Fußgängern und Kraftfahrzeugen durch Bäume, Sträucher und parkende Autos eingeschränkt. Das erschwert es Fußgängern, die Straße zu überqueren. Zwar gibt es bereits örtlich und zeitlich begrenzt Tempo-30-Bereiche, aber die reichen nach Meinung der Verordneten nicht aus. Durchgängig Tempo 30 hätte außerdem den Vorteil, dass der "Schilderwald" entlang der Straße endlich ausgelichtet werden könnte.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.