Köpenicker SC rehabilitiert sich

Köpenick. Es geht doch: Berlin-Ligist Köpenicker SC hat sich für die 1:3-Niederlage beim SC Staaken aus der Vorwoche rehabilitiert. Die Köpenicker gewannen am vergangenen Donnerstag mit 3:1 (2:0) gegen Sparta Lichtenberg. "Das war kein Vergleich zum schwachen Spiel in Staaken", freute sich KSC-Trainer Heiko Schickgram. Romeo Paeschke, Simon Stassen und Rico Pohlmann, der einen Foulelfmeter verwandelte, waren die Köpenicker Torschützen. Durch den dritten Heimsieg kletterte der KSC auf Tabellenplatz elf. Am Wochenende steht die 2. Runde im Berliner Pokal an. Dabei empfängt die Schickgram-Elf an der Wendenschloßstraße den Landesligisten Friedenauer TSC. Das Spiel beginnt um 12 Uhr.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.