KSC-Heimserie reißt ab

Berlin: Ballsporthalle Köpenick |

Köpenick. Es hatte nicht viel gefehlt und die Köpenicker Volleyballerinnen würden die Heimtabelle der Bundesliga weiterhin mit anführen. Doch der KSC musste sich den Roten Raben Vilsbiburg am Ende geschlagen geben.

Drittes Bundesliga-Heimspiel, dritter Sieg? Leider nein. Im Duell mit den Roten Raben Vilsbiburg zeigten die Köpenickerinnen am 7. November im ungünstigsten Moment Nervenschwäche. Beim Stand von 24:22 im vierten Satz hatten die KSC-Damen zwei Matchbälle, konnten jedoch keinen davon nutzen. Die Gäste holten vier Punkte in Folge und gewannen anschließend auch noch das Spiel.

Mit sieben Zählern aus den ersten fünf Spielen liegen die Hauptstädterinnen dennoch gut im Soll. Wenn es der KSC jetzt auch noch schafft, auswärts genauso stark zu spielen und im entscheidenden Moment einen kühlen Kopf zu bewahren, sollte dem Klassenerhalt nichts im Wege stehen.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.