KSC offen wie ein Scheunentor

Köpenick. Der Köpenicker SC hat in der Berlin-Liga die Rückkehr in die Erfolgsspur verpasst. Eine Woche nach der 0:1-Heimniederlage gegen den Berliner SC hatten die Köpenicker beim 1. FC Wilmersdorf das Nachsehen. 3:4 (2:3) endete die Partie am vorigen Sonntag im Volkspark Wilmersdorf. Für den KSC waren Paeschke und Wesselhöfft die Schützen. Zudem profitierte er von einem Eigentor. Beide Abwehrreihen leisteten sich haarsträubende Fehler und waren offen wie das sprichwörtliche Scheunentor. Nach 20 Minuten waren bereits vier Tore gefallen, was den neutralen Besucher erfreute und bei den Trainern Sorgenfalten verursachte. Am Sonntag steht wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Dann erwartet der KSC an der Wendenschloßstraße den SC Gatow. Anpfiff: 12 Uhr.


Fußball-Woche / LM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.