Bibliothek macht zu

Kreuzberg. Die Bona-Peiser-Bibliothek in der Oranienstraße 72 wird zunächst zwischen dem 30. Juni und dem 24. August geschlossen. Der letzte Öffnungstag ist Freitag, der 27. Juni. Ausgeliehene Medien können danach kostenlos in allen Bezirksbüchereien sowie kostenpflichtig in allen anderen öffentlichen Bibliotheken Berlins abgegeben werden. Wie es danach weiter geht, ist noch nicht klar. Wie mehrfach berichtet, plante das Bezirksamt, den Standort im September endgültig zu schließen. Dagegen gibt es Widerstand, vor allem durch einen Einwohnerantrag. Außerdem verlangt ein Antrag der SPD-Fraktion, das Haus zumindest so lange offen zu halten, bis Klarheit über mögliche veränderte Vorgaben des Senats zum Personalabbau besteht. Zuletzt war dort von weniger Stellenstreichungen in den Bezirken als geplant die Rede. Eine Entscheidung der BVV zum Thema Bona-Peiser-Bibliothek soll es nach bisherigen Stand bei der Sitzung des Bezirksparlaments am 2. Juli geben.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.