Dreister Autoraub

Kreuzberg. Aus einem vermeintlichen Autokauf wurde ein Überfall. Zwei unbekannte Männer hatten sich am Abend des 24. Januar mit einem 27-Jährigen verabredet, der seinen Audi loswerden wollte. Nach einer Probefahrt hielten die angeblichen Kaufinteressenten an der Ecke Moritzplatz und Prinzenstraße an und gaben an, sie wollten einen Fahrerwechsel vornehmen. Alle drei Personen stiegen daraufhin aus und nach einem kurzen Gesprächs zog einer der Täter Reizgas aus der Tasche und sprühte es in Richtung des bisherigen Autobesitzers. Der 27-Jährige drehte sich weg, um der Wolke auszuweichen. Das nutzte das Räubeduo dazu, in den Wagen zu steigen und in Richtung Heinrich-Heine-Straße davonzufahren.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.