Fete de la Musique am 21. Juni

Kreuzberg. Traditionell zum Sommeranfang findet die Fete de la Musique statt. In Berlin in diesem Jahr zum 20. Mal.

Auch Kreuzberg ist bei dieser Mammut-Musikveranstaltung stark vertreten. An mehr als 20 Orten gibt es Konzerte aller Art. Gespielt wird in Kirchen, Kieztreffpunkten oder Kneipen. Dazu kommen noch Künstler, die auf Straßen und Plätzen auftreten. Das Repertoire reicht von Klassik über Beat, Pop und Funk bis Ska, Reggae oder Weltmusik. Auch experimentelles ist im Angebot. Etwa im Aufbau-Haus, Prinzenstraße 85, das zu einem urbanen Klang-Garten mit elektro-akustischen Neukompositionen aus 20 Ländern einlädt.

Los geht die Fete de la Musique normalerweise um 16 Uhr. Ende ist teilweise erst weit nach Mitternacht. Manchmal aber auch schon früher. Denn in diesem Jahr gibt es starke Konkurrenz durch König Fußball. Um 21 Uhr wird das WM-Spiel Deutschland gegen Ghana angepfiffen. Weshalb beispielsweise im Golgatha im Viktoriapark das Bühnenprogramm dem Public Viewing weichen muss.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Die Fete de la Musique entstand 1982 in Frankreich. 1995 feierte sie ihre Berlin-Premiere.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.