Jüdischer Protest gegen Verfolgung

Kreuzberg.Wie reagierten die deutschen Juden auf die Ausgrenzung und Verfolgung nach 1933? Viele hofften in den ersten Jahren noch darauf, dass sich ihre Lage bald wieder verbessert. Andere emigrierten. Aber es gab auch Protest. Über diesen bis heute wenig bekannten Widerstand spricht Wolf Gruner, Professor für Geschichte an der University of Southern California am 8. August im Jüdischen Museum, Lindenstraße 9-14. Beginn ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.