Liebesgeschichten bei Spaghetti

Kreuzberg. Am Sonnabend, 15. Juni, findet die diesjährige Lange Tafel in der Bergmannstraße statt. Menschen aus dem Quartier treffen sich dort ab 12 Uhr zum gemeinsamen Spaghettiessen. Zur Unterhaltung gibt es ein Kulturprogramm. Geschichten, die die Nachbarn erzählt haben, werden gespielt, gesungen und getanzt vorgetragen.

Zum regelmäßigen Bestandteil des Tafel-Projekts gehört, dass sich Schüler mit älteren Bewohnern treffen und sich von ihnen aus ihrem Leben berichten lassen. In diesem Jahr ging es vor allem um das Thema Liebe. Daraus wurde die History-Inszenierung, an der sich Menschen mit ihren Beiträgen auch noch spontan beteiligen können. Für alle Besucher gilt: Teller und Besteck nicht vergessen.

Die Lange Tafel findet bereits seit 2006 in Kreuzberg statt. Inzwischen gibt es weitere Ableger in anderen Bezirken, beispielsweise am 16. Juni im Reuterkiez in Neukölln. Gründerin und Organisatorin ist Isabella Mamatis. Für die Veranstaltung in der Bergmannstraße hat Bürgermeister Dr. Franz Schulz (B 90/Grüne) die Schirmherrschaft übernommen. Sie dauert bis gegen 15 Uhr.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.