Räuber schlugen am Mehringdamm zu

Die Räuber bei ihrer Autoflucht auf dem Mehringdamm. (Foto: Polizei)

Kreuzberg. Die Serie der Geldautomatenüberfälle geht weiter. Und wieder lag der Tatort in Kreuzberg. Am Morgen des 1. September schlugen unbekannte Räuber in einer Bankfiliale am Mehringdamm zu.

Gegen 7.20 Uhr sorgten sie dort für eine Explosion, bei der sowohl die beiden Automaten, als auch der gesamte Vorraum stark beschädigt wurden. Auch ein vorbeifahrendes Auto bekam einige Trümmerteile ab. Den Knall hörten mehrere Zeugen. Sie sahen mindestens vier maskierte Personen, die in einen schwarzen Audi A6 Avant stiegen. Der Wagen wendete und fuhr in Richtung Mitte davon. An dem Fahrzeug war das Kennzeichen B- EX-1095 angebracht. Bei der Nummer handelte es sich um ein Duplikat, denn sie ist bereits regulär vergeben. Zur Tatzeit parkte das Auto vor der Bank in Fahrtrichtung Tempelhof.

Nach Angaben der Polizei ist davon auszugehen, dass die Täter bei diesem Überfall Geld erbeutet haben.

Das Landeskriminalamt bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht werden Zeugen, denen kurz nach dem Überfall verdächtige Personen im Bereich Mehringdamm und Gneisenaustraße aufgefallen sind. Außerdem Menschen, die Angaben zum Tatfahrzeug machen können. Sie werden gebeten, sich zu melden: 46 64 94 54 00.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.