Schauspieler hospitierten im Krankenhaus

Kreuzberg. Im Ballhaus Naunynstraße 27 wird am 9. Oktober das Stück "Das Summen der Montagswürmer" uraufgeführt. Darin werden vier Mitarbeiter eines Krankenhauses porträtiert, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Eine idealistische Oberärztin, eine Reinigungskraft, die schon 40 Dienstjahre auf dem Buckel hat, die kompromisslose Krankenschwester und die junge und ehrgeizige Klinikmanagerin. Das Leben dieses Quartetts gerät aus den Fugen, als zu ihrem Dienstbeginn ein älterer Mann in die Rettungsstelle eingeliefert wird. Regie führt Tugsal Mogul, der das Stück mit Antje Sackwitz verfasst hat. Mogul ist nicht nur ausgebildeter Schauspieler, sondern auch Anästhesist in einer Klinik in Münster. Für "Das Summen der Mehlwürmer" hat er sechs Wochen im Vivantes Klinikum Am Urban in Kreuzberg gearbeitet. Auch die Darsteller haben dort hospitiert.
Nach der Premiere folgen weitere Aufführungen zwischen dem 11. und 15. Oktober. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Die Karten kosten 14, ermäßigt acht Euro.

Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.