Bezirk vergibt Geld für Engagement

Lichtenberg. Bis zu 2000 Euro gibt es für Projekte engagierter Lichtenberger, die einen Kiez schöner und lebenswerter machen. Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) ruft alle Lichtenberger auf, noch bis zum 11. April Ideen für eine Aufwertung ihres Kiezes beim Bezirksamt einzureichen.

Wer eine Idee umsetzen will, kann einen Antrag auf finanzielle Förderung stellen. So werden Projekte in einer Höhe von bis zu 2000 Euro gefördert. Voraussetzung für diese Finanzspritze ist, dass sich die Antragssteller am geplanten Vorhaben selbst beteiligen.

Andreas Geisel: "Wir fördern die Aufwertung und Verbesserung von Schulen, Schulstationen, Sportflächen, Kitas, Jugendfreizeiteinrichtungen, Spielplätzen, Seniorenstätten, Stadtteilzentren, Nachbarschaftsheimen, Selbsthilfekontaktstellen und Grünflächen. Bitte beteiligen Sie sich!"

Wer einen Antrag stellt, sollte auch den Zweck, die Art, den Umfang und den Zeitrahmen angeben, die sein Vorhaben voraussichtlich beanspruchen werden. Bitte die Adresse und Telefonnummer des Antragstellers nicht vergessen. Zudem bittet das Bezirksamt um Kontoangaben mit IBAN und BIC.

Wer sich’s einfacher machen möchte: Es gibt einen Antragsvordruck unter www.berlin.de/lichtenberg/buergerservice/gemeinwesen/gemeinwesen012.html. Den Vordruck einfach herunterladen, ausfüllen und dann postalisch senden an das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Steuerungsdienst, 10360 Berlin. Weitere Informationen gibt es bei Christine Pöhlmann unter 902 96 35 11.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.