Kampf gegen den Krebes

Lichtenberg. Um Krebsvorsorge geht es bei einer Kampagne, die das Bezirksamt starten will. "Wir wissen, dass frühzeitiges Erkennen von Krebsarten wie Darm- und Prostatakrebs bei Männern sowie Brust- und Gebärmutterhalskrebs bei Frauen die Heilungschancen verbessert. Wir wollen deshalb die Menschen ansprechen und damit die Bereitschaft erhöhen, an Vorsorgeuntersuchungen teilnzunehmen", sagt die Gesundheitsstadträtin Sandra Obermeyer (parteilos für Die Linke). Das Bezirksamt hat bereits ein Konzept für die Kampagne entwickelt und wurde dafür von der Senatsverwaltung ausgezeichnet und mit einem Preisgeld von 30.000 Euro belohnt. Das Geld fließt in die Kampagne.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.