Professoren und Dozenten kommen in die Schulen

Die Rechtsmedizinerin Prof. Dr. Tanja Hollmann untersucht Opfer von Verbrechen. Sie erklärt den Schülern der Feldmark-Grundschule, wie das geht. (Foto: Wrobel)

Lichtenberg. Wie Roboter die Welt verändern und wie Rechtsmediziner Mordfälle aufklären, das lernen Kinder und Jugendliche an der KinderUni Lichtenberg. Das Bildungsprojekt geht auf Tour durch Grund- und Oberschulen.

Eine echte Verbrecherjägerin mit Professorentitel, das ist die Rechtsmedizinerin Prof. Dr. Tanja Hollmann von der Hochschule für Wirtschaft und Recht. Die Sechstklässler der Feldmark-Grundschule staunten, als Hollmann über die Arbeit in der Rechtsmedizin berichtet. Skalpell und Mikroskop gehören da zum Handwerkszeug - und natürlich eine ganze Menge Wissen: Welche Spuren ein Biss auf der Haut hinterlässt, das dürfen die Schüler deshalb auch gleich am eigenen Unterarm ausprobieren. Zähne und Zahnlücken lassen darauf schließen, wer da zugebissen hat. Nicht selten kann mit Hilfe solcher rechtsmedizinischer Hinweise ein Verbrechen aufgeklärt werden. Der Vortrag der Rechtsmedizinerin Hollmann ist nur einer von mehr als zwei Dutzend Vorlesungen und Workshops, die im Rahmen der KinderUni Lichtenberg (KUL) angeboten werden. Seit zehn Jahren gibt es diese Veranstaltungsreihe, bei der Kinder die Professoren und Hochschuldozenten erleben können. Jetzt kommen die Professoren selbst an die Schulen. Grundschulen und Oberschulen sind aufgerufen, aus dem Vorlesungsangebot der "KUL unterwegs" auszuwählen. Die Vorlesungen haben eine Länge von etwa 60 Minuten. In dieser Zeit können Schüler ausgiebig Fragen stellen. Das Programm besteht aus sechs Themenblöcken. Beispiele: "Politik und Recht" und "Körper und Co".

Viele Alltagsthemen

Die Vorträge behandeln Themen aus dem Alltag, etwa das Mobbing in der Schule oder das Verhalten von Lügnern. Professoren führen auf kindgerechte Weise in die Welt der Ampeln und Aufzüge ein, also in die Welt der Automatisierung. Sie erklären, wie Roboter die Welt verändern und warum Gesetze nützlich für die Gesellschaft sind. Die Kinder-Uni Lichtenberg unterwegs kann von den Schulen übers ganze Schuljahr hinweg kostenlos gebucht werden. Das Projekt wird von der Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH getragen und vom Bezirksamt Lichtenberg unterstützt.

Weitere Infos unter http://kul-unterwegs.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden