Schichtweise Kunst

Lichtenberg. Vergänglichkeit stellt die Künstlerin Helga Schönfeld ganz anschaulich in ihren Werken dar, in dem sie die Farben auf ihren Bildern schichtet und einem Verwitterungsprozess aussetzt. Das Ergebnis dieses künstlerischen Prozesses ist in der Ausstellung "Ge-Schichten" in der Villa Skupin in der John-Sieg-Straße 13 zu sehen. Das Studio Bildende Kunst präsentiert noch bis zum 15. Mai die Arbeiten der Künstlerin. Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.kulturring.org.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.