Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft zu Spenden auf

Lichtenberg. Mit der Aktion "Ein Karton voll Weihnachten" will das Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz Flüchtlingskindern im Bezirk eine Freude machen.

Viele Mädchen und Jungen haben mit ihren Eltern in Lichtenberg ein neues Zuhause gefunden, doch haben sie auf der Flucht aus ihren Heimatländern vieles zurückgelassen. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz will Kindern und Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren zu Weihnachten eine Freude machen und ruft die Spendenaktion "Ein Karton voll Weihnachten" ins Leben.

Spender sind aufgerufen, kleine Geschenke wie Spielsachen, Comics, Schulsachen, Süßigkeiten (in Originalverpackung und ohne Gelatine) in herkömmliche Schuhkartons zu verpacken. Mit einem Gummiband verschlossen können die Spender die so bepackten Kartons bis zum 12. Dezember an drei Standorten abgeben: Koordinierungsstelle Lichtenberg im zweiten Obergeschoss der Kultschule, Sewanstraße 43, Stadtteilzentrum Ribnitzer Straße 1b und Stadtteilzentrum Margaretenstraße 11. Die Kartons sollten dahingehend gekennzeichnet werden, für welche Altersgruppe die Geschenke geeignet sind.

Sie werden Mitte Dezember an die Kinder im Flüchtlingsheim an der Herzbergstraße verteilt.

Weitere Informationen zur Spendenaktion erhält man direkt bei der Koordinierungsstelle Lichtenberg unter 32 59 84 55.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.