Pokale, Chronik, Unterlagen: alles weg

Peter Noack (links) und Reiner Hippe stehen vor den Trümmern der Geschäftsstelle. (Foto: Klaus Tessmann)
Berlin: Lichtenrader BC 25 |

Lichtenrade. Noch immer liegt der Brandtgeruch über dem Sportplatz in der Halker Zeile 151. Am 23. November hatten unbekannte Täter den Container des Lichtenrader BC 25 angezündet.

Der Verein benötigt nun dringend Hilfe, denn bei dem Brand ist ein Schaden von über 16 000 Euro entstanden. „Die Container der Jugendgeschäftsstelle sind nicht versichert“, erklärte Vereinsvorsitzender Reiner Hippe. Nach einem Einbruch vor drei Jahren hatte sich keine Versicherung mehr gefunden, die mit dem Fußballverein einen Vertrag abschließen wollte. „Oder die Versicherungsprämien waren so hoch, dass wir uns als kleiner Verein das nicht mehr leisten konnten.“

Die Container für die Geschäftsstelle hatten die Mitglieder des Fußballvereins vor 15 Jahren in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit selbst aufgestellt und mit einem Eingangsbereich verbunden. „Dort lagerten alle Dokumente der Vereinsarbeit“, sagte Jugendleiter Peter Noack. Die Flammen haben nicht nur die gesamte Technik, sondern auch Mitgliederdaten, Pokale und Urkunden, sowie alle Dokumente zur 90-jährigen Vereinsgeschichte des Lichtenrader BC 25 vernichtet.

Jugendleiter Peter Noack kann den Vorgang immer noch nicht ganz erfassen. „Es gehört schon sehr viel kriminelle Energie dazu, in die Geschäftsstelle eines Sportvereins einzubrechen.“ Die Container sind von der Straße aus nicht sichtbar. „Die Täter müssen ja gewusst haben, dass sie in diesem Teil des Sportplatzes völlig ungestört sind.“

Reiner Hippe und Peter Noack sind sicher, dass sie im nächsten Jahr Unterstützung für den Wiederaufbau durch die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt bekommen. Die beiden Fußballer freuen sich zunächst über die spontanen Hilfsangebote von befreundeten Vereinen. Berliner und Brandenburger Vereine wollen einen Teil ihrer Einnahmen aus den Eintrittsgeldern für die Lichtenrader Fußballer spenden. Besonders stolz sind sie auf eine Aktion von Hertha BFC. Der Verein versteigert ein Trikot von Abwehrspieler Antony Brooks für den Aufbau der neuen Geschäftsstelle. „Antony Brook hat drei Jahre lang in der Jugendmannschaft beim Lichtenrader BC 25 gespielt“, erzählte Noack.

Reiner Hippe und Peter Noack wünschen sich eigentlich ein neues Funktionsgebäude mit Umkleidekabine, Duschen und Toiletten, Schulungsräumen und Platz für die Geschäftsstelle. Das alte Funktionsgebäude muss noch aus den Anfängen das Sportplatzes stammen. „Seit über zehn Jahren werden wir vom Bezirk vertröstet“, so Hippe. Zunächst aber brauchen die Sportler dringend Hilfe, um ihre Geschäftsstelle wieder aufzubauen. Dazu gehören Baumaterial, Computertechnik aber auch kräftige Hände. KT

Weitere Informationen: www.lbc25.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.