Anzeige

Alles zum Thema Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Kultur
Viel Tanz und viel Musik: Das Bühenprogramm dürfte für jeden etwas bieten.
3 Bilder

Infos und Unterhaltung
Stadtteilfest Heerstraße Nord am 22. Juni

Das Stadtteilfest Heerstraße Nord wird in diesem Jahr am Freitag, 22. Juni, von 14 bis 18 Uhr am Gemeinwesenzentrum Obstallee und rund um das Staaken-Center gefeiert. Neben dem 40. Geburtstags des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord gibt es auch eine Reihe von Premieren zu feiern. Neue Gäste wie die Freiwillige Feuerwehr Staaken und Jugendfeuerwehr mit Löschfahrzeug, Sportvereine und Spandauer Initiativen haben sich angemeldet. Mit Spandauer Segel-, Ruder- und Paddelclubs, dem FC Spandau 06...

  • Staaken
  • 18.06.18
  • 28× gelesen
Soziales
Petra Sperling, Geschäftsführerin des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord, vor der Kirchenglocke am Gemeinwesenzentrum. Im Hintergrund eines der größeren Wohnhäuser.
3 Bilder

40 Jahre Gemeinwesenzentrum
Anregung und Beratung für 20.000 Bewohner

Mit dem Stadtteilfest Heerstraße Nord am 22. Juni wird auch 40 Jahre Gemeinwesenzentrum Heerstraße Nord an der Obstallee 22 gefeiert. Mit der Heerstraße Nord verhält es sich wie beinahe mit der gesamten Stadt: Immer wieder kommt Neues von außen. So war es auch beim Gemeinwesenverein Heerstraße Nord, der schon in Charlottenburg existierte, bevor er noch Spandau zog. Von den gesellschaftlichen Umbrüchen von 1968 geprägt, hatten sich hier Menschen zusammengetan, um die Gesellschaft ein wenig...

  • Staaken
  • 18.06.18
  • 4× gelesen
Umwelt
Beate Ernst rief die Initiative "Alles im Fluss" ins Leben. Der grüne Reinigungskahn im Hintergrund kam für sie zur Vorstellung des Projektes "wie gerufen".
3 Bilder

Alle zusammen, jetzt!
Initiative "Alles im Fluss" macht gegen Vermüllung der Gewässer mobil

Berlins Gewässer sind voll mit Unrat und Plastikmüll. Es reicht, sagten sich 50 Initiativen und Akteure, schlossen sich zusammen und starten nun eine Großoffensive gegen die Verschmutzung von Flüssen, Seen und Ufern der Stadt: die Initiative "Alles im Fluss".  Die Mitglieder haben sich auf einem Schiffsrestaurant am Landwehrkanal getroffen, um ihren Plan publik zu machen. Wie auf Befehl schippert einer der von der Senatsverwaltung mit der Abfallbeseitigung bauftragten Kähne vorbei. "Der...

  • 17.06.18
  • 8× gelesen
Anzeige
Kultur
Das Interesse der Nachbarn an dem neuen Treff ist groß.
8 Bilder

Einkauf, Kunst, Kultur
Im Mühlenkiez eröffnete ein neuer Treff für alte und neue Nachbarn

Der Mühlenkiez hat jetzt eine „KulturMarktHalle“. Diese wurde in der einstigen Kaufhalle in der Hanns-Eisler-Straße 93 gemeinsam mit weit über 200 Nachbarn kürzlich eröffnet. Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Gideon Joffe, durchschnitten das Eröffnungsband gemeinsam mit Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) und Ludger Lemper, dem Vorsitzenden des KulturMarktHallen-Vereins. Vor allem Ludger Lemper und seinen rührigen...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.06.18
  • 20× gelesen
Ausflugstipps
Spektakulärer Blick vom Großen Tropenhaus auf das sich im Zentrum der Schaugewächshausanlage befindende Victoriahaus.
17 Bilder

Wiedereröffnung des Victoriahauses im Botanischen Garten

Nach zwölf langen Jahren und Grundsanierung des Victoriahauses bekommt Berlin die beliebte Riesenseerose Victoria und eine der weltweit wichtigsten Wasserpflanzen-Sammlungen zurück. Zusammen mit hunderten weiteren tropischen Sumpf- und Wasserpflanzen wird Victoria ab dem 16. Juni wieder im Herzen der Gewächshausanlage des Botanischen Gartens Berlin öffentlich zu besuchen sein. Das über 100 Jahre alte Victoriahaus ist seit jeher ein Publikumsmagnet – mit über 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit...

  • Dahlem
  • 15.06.18
  • 161× gelesen
Kultur
Der Sprayer Dr. Ank hübscht die Bar - ein ausrangierter Doppeldecker-Bus - für die Eröffnungsfeier auf.
4 Bilder

Wandelism stampft den Kulturkiez Hometown aus dem Boden
Am 16. Juni eröffnet das Dorf der Kreativen

Dem Kreativ-Kollektiv Wandelism ist ein grandioser Coup gelungen. Inmitten der City West, um den Palazzo an der Hertzallee herum, haben sie ein Grundstück ergattert, auf dem eine kleine Künstlerstadt inklusive Partyzone namens Hometown Berlin entstehen wird. Die Handwerker sind hier auf dem Nachbargrundstück des BVG-Busbahnhofs, fünf Minuten Fußmarsch vom Bahnhof Zoo entfernt, gerade emsig wie die Ameisen. Für das etwas andere Richtfest am Sonnabend, 16. Juni, muss noch allerhand erledigt...

  • Charlottenburg
  • 15.06.18
  • 107× gelesen
Anzeige
Kultur
Joachim Pohl (links) kann den 25. Geburtstag seiner Galerie feiern. Nils Busch-Petersen hielt die Festrede.
6 Bilder

Pankower Kunstinstitution
Joachim Pohl feierte den 25. Geburtstag seiner Galerie an der Wollankstraße

Ein besonderes Jubiläum kann Joachim Pohl feiern: Vor einem Vierteljahrhundert eröffnete er seine Galerie in der Wollankstraße 112a. Joachim Pohl ist eine Kunstinstitution in Pankow. Er gründete in den Wendejahren den Kunstverein Pankow mit. Kaum jemand kennt wohl so viele Pankower Künstler wie er. Und seine Galerie ist ein Magnet für alle, die sich für Kunst interessieren, die einen Bezug zum Osten Berlins hat. So verwundert es nicht, dass die Galerie zum Jubiläumsempfang aus allen Nähten...

  • Pankow
  • 14.06.18
  • 22× gelesen
Umwelt
Attraktion, Mahnmal, Gotteshaus - die Gedächtniskirche am Breitscheidplatz fasziniert seit mehr als einem Jahrhundert die Menschen.
4 Bilder

Kiez-Kompass
Gedächtniskirche – weltbekannt, vom Kiez geliebt

Mahnmal, Blickfang, Touristenattraktion, Wahrzeichen – das alles ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz. Aber sie ist vor allem auch Ort der Besinnung und Zusammenkunft für derzeit knapp 2700 Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde. Die Kirche ist ein für sich schon faszinierender, architektonisch herausragender Kirchenbau der Moderne, 1961 eingeweiht, der doch seine wirkliche Einmaligkeit erst aus dem spannungsvollen Nebeneinander mit der Turmruine gewinnt, die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.06.18
  • 8× gelesen
Bauen
Fußball-Laune auf dem Bolzplatz im Stresowpark: Ismail Öner übernimmt die Patenschaft – hier mit Urkunde und Frank Bewig (Mitte).
3 Bilder

Das Runde ins Eckige kicken
Bolzplatz Imchenallee ist nach Sanierung wieder bespielbar

Auf dem Boltzplatz Imchenallee kann wieder gekickt werden. Der Bezirk hat den Platz für 75.000 Euro sanieren lassen. Er war bereits in die Jahre gekommen, der Bolzplatz zwischen Imchenallee und Sibeliusweg. Schön gelegen ist er am Wannsee, doch die Zeit hatte an ihm ihre Spuren hinterlassen. Abgewetzter Belag, verwitterte Fußballtore, Dellen im Boden, Pfützen bei Regen. Als Bolzplatz war er kaum noch zu erkennen, weshalb die Baufirma beim ersten Mal auch prompt an ihm vorbei fuhr. Wegen...

  • Kladow
  • 12.06.18
  • 16× gelesen
Wirtschaft
Richtspruch aus luftiger Höhe. Die Schaltfelder des neuen Netzknotens müssen auf zwei Etagen verteilt werden.
5 Bilder

Stromnetz Berlin feiert Richtfest für neuen Netzknoten

An der Quedlinburger Straße 43 wird emsig am neuen "110 kV-Netzknoten Charlottenburg" gearbeitet. Jetzt wurde Richtfest gefeiert, ab 2020 wird Deutschlands größte Schaltanlage die Garantie auf eine störungsfreie Stromversorgung in mehren Bezirken erhöhen. Für Thomas Schäfer, Geschäftsführer des Netzbetreibers Stromnetz Berlin, war der 7. Juni deshalb ein besonderer Tag. Während des Richtfestes erklärte er allen an dem Anfang 2017 begonnenem Bau Beteiligten, Arbeitern und...

  • Charlottenburg
  • 12.06.18
  • 49× gelesen
Kultur
Das Cuarteto Rotterdam mit Sängerin Anna Franke gestaltet am 23. Juni das Sommerkonzert im Botanischen Garten.
3 Bilder

Chance der Woche
Musik mitten im Grünen: Sommerkonzerte im Botanischen Garten

Die beliebte Sommerkonzertreihe im Botanischen Garten Berlin findet noch bis 18. August statt. In einmaliger Atmosphäre werden dem Publikum besondere Klangerlebnisse geboten. Ob Tango, Fado, Swing, Dixieland, Klezmer, Jazz, Rock, Pop, Beat und Soul – ein breitgefächertes musikalisches Repertoire verschiedener Künstler sorgt für ein abwechslungsreiches Programm und Hörgenuss mitten im Grünen auf der Open-Air Terrasse am Victoriahaus. Das nächste Konzert ist ein passionierter Tangoabend...

  • 12.06.18
  • 382× gelesen
Bauen
Visualisiertes Stadtquartier: So sieht das "Spandauer Ufer" nach der Feinarbeit jetzt aus. Dunklere Häuserriegel an den Fassaden machen die Hochtürme schlanker.
9 Bilder

Smart, grün und nachhaltig, aber weniger Wohnraum
Entwurf zum Stadtquartier "Spandauer Ufer" verfeinert

Vier Jahre noch müssen die Spandauer mit der Lücke an der Klosterstraße leben. Hinter den Kulissen aber reift das neue Stadtquartier „Spandauer Ufer“ heran. Dafür gab's jetzt schon mal „Gold“. Das Grundstück ist ein staubiger, öder Platz und baulich immer noch unfertig. Seit dem Abriss des alten Haupt-Postamtes gönnt es sich eine Atempause. Scheinbar. Denn hinter den Kulissen schreitet die Entwicklung des neuen Stadtquartiers "Spandauer Ufer" auf dem früheren Postgelände an der...

  • Spandau
  • 11.06.18
  • 445× gelesen
Bauen
Polier Torsten Jentsch, Bürgermeister Frank Balzer, Dr. Stephan Fanderl (CEO Karstadt und Signa Retail), Nils Busch-Petersen (Geschäftsführer des Handelsverbandes Berlin Brandenburg), Moderator Ulli Zelle und Harald Gerome Huth (Inhaber und Geschäftsführer HGHI Holding GmbH) legen den Grundstein.
8 Bilder

„Berlins schönste Fußgängerzone“ entsteht
Grundstein für neues Karstadt gelegt

Der Karstadt-Vorstandsvorsitzende Dr. Stephan Fanderl hat am 8. Juni den Grundstein für ein neues Karstadt-Haus und damit auch für die neue Fußgängerzone Gorkistraße gelegt. Unterstützt wurde der Karstadt-Chef von Bürgermeister Frank Balzer (CDU), dem Investor und Inhaber der HGHI Holding GmbH, Harald Gerome Huth, sowie dem Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen. Für alle war der Tag von besonderer Bedeutung. Zum ersten Mal nach rund 30 Jahren...

  • Tegel
  • 11.06.18
  • 217× gelesen
Umwelt
Staatssekretär Stefan Tidow betrachtet Totholz auf der Baumannschen Wiese.
6 Bilder

Projekt von Senat und Wildtierstiftung
Neue Heimat für Wildbienen

Auf der Baumannschen Wiese am U-Bahnhof Ruhleben haben Umweltstaatssekretär Stefan Tidow und der Geschäftsführer der Deutschen Wildtierstiftung, Hilmar Freiherr von Münchhausen, das Wildbienenprojekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ vorgestellt. Wer mit der U-Bahnlinie 2 aus den Innenstadtbereichen bis zur Endhaltestelle Ruhleben fährt, kommt in einer anderen Welt an, wenn er den Bahnhof nicht Richtung Charlottenburger Chaussee verlässt, sondern zum Hempelsteig. Hinter dieser...

  • Westend
  • 10.06.18
  • 17× gelesen
Kultur
Das Blasorchester Köpenick marschiert traditionell an der Spitze des Festumzugs mit.
12 Bilder

Großer Umzug beim „Köpenicker Sommer“
Beliebtes Volksfest im Südosten erlebt am Wochenende seine 57. Ausgabe

Der „Köpenicker Sommer“, das bekannteste Volksfest im Berliner Südosten, kommt langsam ins Seniorenalter. Am kommenden Wochenende gibt es die 57. Ausgabe. Noch etwas älter, nämlich bereits 75, ist Jürgen Hilbrecht. Der Volksschauspieler hat am 16. Juni wieder seinen großen Auftritt, wenn er – keineswegs amtsmüde und immer noch mit festem Schritt – als Hauptmann von Köpenick den Festumzug mit mehreren Hundert Darstellern anführt. Der Festumzug - Start ist am Sonnabend um 14 Uhr am Bahnhof...

  • Köpenick
  • 10.06.18
  • 1000× gelesen
Bauen
Stattliche 522 Meter lang war die Fußgängerbrücke über das frühere Schlachthofgelände. Dieses Foto ist 20 Jahre alt.
5 Bilder

„Langer Jammer“ gekappt
Die längste Fußgängerbrücke Europas wurde 2002 abgerissen

Erinnern Sie sich noch? Vom S-Bahnhof Storkower Straße ging einmal Europa längste Fußgängerbrücke ab. Heute kommt man über die etwa 85 Meter langen Reste dieser Brücke auf der einen Seite auf das Gelände des Alten Schlachthofs, auf der anderen zur Storkower Straße in Lichtenberg. Es erinnert kaum noch etwas daran, dass diese Brücke mal stattliche 522 Meter lang war. Bereits kurz nach Eröffnung des Central-Vieh- und Schlachthofs 1881 wurde an dessen Rand der S-Bahnhof Zentralviehhof...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.06.18
  • 271× gelesen
Bauen
Franz-Wilhelm Garske hat alles im Griff.
7 Bilder

Eine echte Herausforderung
Bei der Sanierung des Rathauses Schöneberg läuft derzeit alles nach Plan

Wer zurzeit im Rathaus Schöneberg unterwegs ist, trifft auf Bauarbeiter und Handwerker, Bautüren, Gerüste und mit Plastikfolie überzogene Wände. Seit 2013 wird das Haus saniert. Der erste Bauabschnitt wird bis Februar 2019 abgeschlossen sein. Franz-Wilhelm Garske hat die Sache im Griff. Der Leiter der bezirklichen Gebäudebewirtschaftung (Facility Management) hat die Sanierung geradezu generalstabsmäßig vorbereitet. Muss er auch bei 125 beteiligten Firmen. Bei Lech Adamczyk, Projektleiter...

  • Schöneberg
  • 09.06.18
  • 53× gelesen
Soziales
Los geht's: Die Zehnklässler mit ihrer Lehrerin Janet Maschewski und Andreas Wunderlich starten die Putzaktion.
5 Bilder

An die Geräte, fertig, los
Martin-Buber-Schüler putzen Blindenrundweg blank

Fleißige Schüler der Martin-Buber-Oberschule rückten mit Mülltüten und Besen bewaffnet aus und säuberten den Blindenrundwanderweg im Hakenfelder Wäldchen. Die Aktion kam nicht von ungefähr. Im Hakenfelder Wäldchen herrscht Hochbetrieb. Eine Trupp junger Leute ist mit Besen bewaffnet und fegt Blätter und kleine Äste vom Blindenrundwanderweg. Es sind die Schüler der Klasse 10.2. aus der Martin-Buber-Oberschule. Statt im Kunstkurs zu schwitzen, säuberten sie am 7. Juni den Helen-Keller-Weg....

  • Hakenfelde
  • 08.06.18
  • 41× gelesen
Bauen
Die Spuren, wo das Wasser heruntergelaufen ist, sind an vielen Stellen deutlich zu sehen. Bei Regen stellen die Bewohner Auffangbehälter ins Treppenhaus.
5 Bilder

Wasser und Schimmel im Wohnhaus
Seit einem Jahr ist Baustopp in der Geibelstraße

Wenn es regnet, beschleicht die Bewohner der Geibelstraße 71 ein mulmiges Gefühl. Dann besteht die Gefahr, dass das Regenwasser wieder durch die Decke kommt. Seit einem Jahr leben sie in einem Haus mit offenem Dach, das lediglich mit einer Plane abgedeckt wird. Im Treppenhaus haben die Bewohner schon mehrfach Plastikbehälter aufgestellt, um Regenwasser aufzufangen. Dessen Spuren sind dennoch deutlich zu sehen. In den Ecken haben sich Schimmelflecken gebildet. Auch in die Wohnungen drang das...

  • Lichtenrade
  • 08.06.18
  • 63× gelesen
Bauen
Regenwald in Sicht? Noch nicht. Mit 2019 als Eröffnungstermin legt sich der Tierpark nicht gerade fest.
11 Bilder

Neue Nachbarn für die Tiger
Alfred-Brehm-Haus wird für 8,2 Millionen Euro umgebaut

Das könnte man Win-win-Situation nennen: Vom Umbau des Alfred-Brehm-Hauses im Tierpark sollen Besucher, Pfleger und vor allem die Tiere profitieren. Ende Mai fiel der Startschuss für das größte Bauprojekt auf der Anlage seit Jahrzehnten. In den 1960er- und 70er-Jahren galt das Raubkatzen-Domizil als die Attraktion. Am Alfred-Brehm-Haus führte für Tierpark-Besucher kein Weg vorbei – dem etwas strengen Geruch und dem Mitleid mit den großen Katzen in ihren engen Käfigen zum Trotz. Jetzt sind...

  • Friedrichsfelde
  • 08.06.18
  • 67× gelesen
Sport
Die ersten Paddler und Kanuten legen von den neuen Schwimmstegen am Wassersportheim ab.
6 Bilder

Ahoi, Wasserratten!
Am Wassersportheim Gatow geht's endlich wieder raus aufs Wasser

Paddler und Kanuten können am Wassersportheim Gatow jetzt wieder ablegen. Seit letzten Herbst wurden die drei Schwimmstege erneuert. Auch die Slipanlage ist neu. Erst wurden die Sanitäranlagen im Wassersportheim saniert. Jetzt waren die über 20 Jahre alten Steganlagen dran. Die drei alten Schwimmstege aus Holz wurden abgerissen und durch Aluminiumkonstruktionen ersetzt. Damit sind sie standsicher und wetterbeständig. Der feste Steg am Ufer wurde seine morschen Holzbohlen los und bekam dafür...

  • Gatow
  • 08.06.18
  • 42× gelesen
Umwelt
Mit diesen fünf Lastenrädern werden die Zusteller der beteiligten Logistikunternehmen im Kiez unterwegs sein.
6 Bilder

Die letzte Meile mit dem Lastenrad
Paketzusteller starten vom Depot aus in den Kiez

An der Straßenbahnwendeschleife an der Eberswalder Straße stehen seit einigen Tagen mehrere Container, zwischen denen Zeltplanen aufgespannt sind. Wer etwas genauer hinschaut, wird etwas von „KoMoDo“ lesen. Und dann stehen da auch noch die Namen großer, bundesweit agierender Logistikunternehmen: DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS. Das ist die Ausgangsbasis für ein bundesweit einmaliges Modellprojekt. Von dort aus fahren jetzt Paketauslieferer der fünf Logistikunternehmen in den Kiez. Allerdings...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.06.18
  • 21× gelesen
Leute
Sabine Kolb hat sich vor sechs Jahren den eigenen Arbeitsplatz in den Gewächshäusern in Hirschgarten geschaffen.
5 Bilder

Grünes aus dem Erpetal
Bio-Gärtnerin lädt zum Langen Tag der Stadtnatur ein

Gartenbauingenieurin Sabine Kolb (54) kann stolz auf sich sein. Als ihr Arbeitgeber pleite ging, hat sie sich vor sechs Jahren ihren eigenen Arbeitsplatz geschaffen. Damals gab der im Bezirk präsente Bildungsträger Praxisnah auf, nachdem die Förderung der Ausbildung benachteiligter Jugendlicher abgeschmolzen worden war. „Ich war dort mehrere Jahre Ausbilder und habe schon damals ohne Pflanzenschutzmittel gegärtnert“, erzählt die Gartenbauingenieurin. In ihren Gewächshäusern – sie haben 1500...

  • Friedrichshagen
  • 07.06.18
  • 65× gelesen
Umwelt
Biologe Nico Stenschke organisiert den Umzug der geschützten Reptilien.
3 Bilder

Ein Paradies für Zauneidechsen
Bereits 1600 Reptilien haben eine neue Heimat gefunden

Für diesen Umzug braucht es keinen Möbelwagen, es reichen ein paar Eimer, Plastikboxen und ein PKW. Derzeit bekommen Zauneidechsen auf dem Gelände des früheren Rangier- und Betriebsbahnhofs Schöneweide eine neue Heimat. Das alte Reichsbahngelände war vor rund 20 Jahren stillgelegt worden, nur rund um den alten Lokschuppen erinnern die Dampflokfreunde Berlin mit historischer Technik an alte Zeiten. Der Rest des rund 40 Hektar großen Areals soll ein Gewerbegebiet werden. Dafür wurden...

  • Niederschöneweide
  • 07.06.18
  • 20× gelesen