Spielplatz an der Goerzallee soll saniert und umgebaut werden

Lichterfelde. Das Bezirksamt soll den kommunalen Spielplatz an der Goerzallee, Ecke Altdorfer Straße in einen sicheren und bespielbaren Zustand versetzen werden. Dies fordert die SPD-Fraktion.

Der Spielplatz ist verdreckt und der Asphalt aufgerissen. Die Spielgeräte sind verrostet und defekt, also damit nicht nutzbar. Im Schweitzer Viertel gibt es keinen Ball- oder Multifunktionsspielplatz. Den rund 900 Kindern im Schweitzer Viertel fehlt es somit an Spielmöglichkeiten. "Sie weichen zum Spielen auf die Spielstraßen aus, was neben Lärmbelästigung und Schäden an den parkenden Autos, Hecken und Blumenbeeten auch ein erhebliches Unfallrisiko birgt", heißt es in der Begründung des Antrages der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV).

Der Spielplatz in der Goerzallee/Altdorfer Straße könnte nach der Sanierung eine Lösung des Problems sein und gleichzeitig die ungenutzte Fläche aufwerten. Dabei soll vor allem die Möglichkeit zum Ballspielen mit einem sogenannten Ballkäfig geschaffen werden.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.